Switch Pro – Erstmals konkrete Infos geleakt?

Schon seit einigen Jahren kursiert das Gerücht, dass die Switch neben der bekannten Lite-Version auch in einer Pro-Variante auf den Markt kommen soll. Nun sind erstmals Infos eines Dataminers im ResetERA-Forum veröffentlicht worden, die dieser in der Firmware der Switch fand.

So hört die Switch Pro auf den Codenamen Aula und soll Gaming in 4K ermöglichen. Weiterhin soll die neue Konsole ein neues Dock bieten – in dem wohl der bessere Chip verbaut ist – und der Handheld soll nun ein OLED-Display haben.

Auch von einer besseren Akkulaufzeit ist die Rede und einer generellen Verbesserung der Leistung des Geräts. Nintendo hat sich dazu natürlich nicht geäußert. Sicherlich steht der Konzern aus Kyoto aber unter keinem großen Druck ein neues Gerät zu bringen, denn die Switch verkauft sich seit ihrem Release wahnsinnig gut.

Werbung

Über Christian Suessmeier 1665 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

3 Trackbacks / Pingbacks

  1. Nintendo macht keine Hoffnungen auf Switch Pro - DVD-Forum.at
  2. Switch Pro - Zumindest das Display soll besser werden - DVD-Forum.at
  3. Nintendo Switch - Nvidia plant offenbar Ende der Chip-Produktion - DVD-Forum.at

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*