Inglourious Basterds [Blu-ray]

  • Details zum Medium
  • EAN:
    5050582753226
    Label:
    Universal Pictures Germany
    VÖ-Termin:
    14. Jänner 2010 [Kauf]
    Freigabe:
    FSK ab 16 freigegeben
    Laufzeit:
    153:49 min.
    Ländercode:
    Code B (Blu-ray)
    Medientyp:
    BD 50
    Medium:
    BLU-RAY
    Verpackung:
    Keep-Case
  • Inhalt:
  • Inhalt:

    Irgendwo im von Nazis besetzten Frankreich: Shosanna Dreyfus (Mélanie Laurent) muss mit ansehen, wie ihre Familie vom „Judenjäger“ Oberst Landa (Christoph Waltz) grausam hingerichtet wird. Durch Zufall kann sie entkommen und flieht nach Paris, wo sie sich als Kinobesitzerin eine neue Identität aufbaut.

    Anderswo in Europa: Lt. Aldo Raine (Brad Pitt) und seine als „Bastarde“ gefürchtete Spezialeinheit machen Jagd auf Nazi-Skalps. Zusammen mit der deutschen Schauspielerin und Geheimagentin Bridget von Hammersmark (Diane Kruger) schmieden sie ein Komplott: Bei einer Pariser Filmpremiere wollen sie Hitler und seine Helfer ausschalten. Doch Shosanna hat ihre eigenen Rachepläne …

  • Informationen zum Film
  • Inglourious Basterds

  • Originaltitel:
    Inglourious Basterds
    Genre:
    Abenteuer, Krieg, Drama
    Produktionsländer:
    USA, Deutschland
    Produktionsjahr:
    2009
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Irgendwo im von Nazis besetzten Frankreich: Shosanna Dreyfus (Mélanie Laurent) muss mit ansehen, wie ihre Familie vom „Judenjäger“ Oberst Landa (Christoph Waltz) grausam hingerichtet wird. Durch Zufall kann sie entkommen und flieht nach Paris, wo sie sich als Kinobesitzerin eine neue Identität aufbaut.

    Anderswo in Europa: Lt. Aldo Raine (Brad Pitt) und seine als „Bastarde“ gefürchtete Spezialeinheit machen Jagd auf Nazi-Skalps. Zusammen mit der deutschen Schauspielerin und Geheimagentin Bridget von Hammersmark (Diane Kruger) schmieden sie ein Komplott: Bei einer Pariser Filmpremiere wollen sie Hitler und seine Helfer ausschalten. Doch Shosanna hat ihre eigenen Rachepläne …
  • Review
  • Bild:
  • Bildsystem:
    HD 1080p
    Bildformat:
    2,40:1

    Fazit:

    Tarantinos Basterds kommt wie es sich für einen aktuellen Film gehört mit einem sehr guten Transfer daher.



    Die Gesamtschärfe ist jederzeit auf gutem bis sehr gutem Level. Die Detailschärfe ist praktisch die ganze Zeit sehr gut.

    Der Film hat eine Farbpalette die insgesamt eher von warmen Farbtönen bestimmt ist und kräftig daherkommt. Der Schwarzwert könnte etwas besser sein. Durch den nicht ganz idealen Schwarzwert leidet auch leicht die Durchzeichnung in dunklen Szenen und das Bild wirkt etwas weniger knackig. Ansonsten ist aber auch der Kontrast einwandfrei.

    Der Film ist praktisch rauschfrei. Nur eine ganz feine Filmkörnung ist manchmal zu sehen.

    Defekte oder Verschmutzungen gibt es natürlich keine. Die Kompression ist fehlerfrei.

    Insgesamt haben wir es hier mit einem sehr guten Transfer zu tun. Bei einem neuen Film sollte das aber auch selbstverständlich sein.

    Bewertung:
    4,5
  • Ton & Sprache:
  • Tonformat:
    Englisch (DTS HD 5.1 Master Audio)
    Deutsch (DTS 5.1)

    Untertitel:
    Deutsch, Englisch, Türkisch
    Fazit:

    Der Ton von den Basterds ist selbstverständlich eher zurückhaltend da der Film bis auf wenige Szenen von Dialogen bestimmt ist.

    Erfreulicherweise dreht aber die Tonspur in den wenigen actionreicheren Szenen sehr auf. Da gibt es klare Dynamiksprünge, tolle Ausnutzung der Surroundkanäle und auch der Subwoofer kommt zum Einsatz.

    Ansonsten ist es noch die Musik die ebenfalls sehr präsent abgemischt wurde.

    Insgesamt eine sehr fein abgemischte Tonspur die perfekt zum Film passt.

    Leider aber ist die deutsche Tonspur wieder mal nicht in HD-Ton vorhanden. Hier ist das besonders schade da Universal eine Blu Ray speziell für Deutschland hat anfertigen lassen. Wieso dann trotzdem nur normaler DTS Ton zum Einsatz kam ist ein Rätsel.

    Qualitativ gibt es nichts auszusetzen allerdings. Von daher ist es zu verschmerzen. Der O-Ton hat etwas mehr Pepp in den entscheidenden Szenen. Aber das wars eigentlich auch schon.



    Bei diesem Film ist der O-Ton sowieso sehr empfehlenswert da in der deutschen Synchro ohnehin nur die englischen Szenen synchronisiert wurden.

    Bewertung:
    4,5
  • Extras:
  • Extras:
    Bonusmaterial in HD-Qualität:
    Erweiterte und Alternative Szenen (12 Min.)
    Diskussion am runden Tisch mit Quentin Tarantino, Brad Pitt und Elvis Mitchell (30 Min.)
    Das Making Of von „Stolz der Nation“ (4 Min.)
    Ein Gespräch mit Rod Taylor
    Rod Taylor über Victoria Bitter (3 Min.)
    Trailer(4 Min.)

    Bonusmaterial in SD-Qualität:
    „Stolz der Nation“ – Kompletter Film (6 Min.)
    Die echten „Inglourious Basterds“ (7 Min.)
    QuentinTarantinos Kamera-Engel (3 Min.)
    Hi Sallys
    Filmplakate-Tour mit Elvis Mitchell (11 Min.)
    Inglourious Basterds Postergalerie (19 Bilder)

    Fazit:

    Das Bonusmaterial ist inhaltlich etwas mager. Ein richtiges Making Of oder ein Audiokommentar fehlen. So richtig Filmspezifisches gibt es also nur wenig.

    Am interessantesten ist hier die Diskussion am runden Tisch. Dort bekommt man am meisten Infos geboten.

    Die restlichen Extras sind eher Gimmicks. So gibt es zB ein Fake Making Of zum Film-im-Film "Stolz der Nation" wo die Darsteller noch mal ihre Rollen aus dem Film verkörpern. Das ganze ist sehr amüsant.

    Dann gibt es den eben genannten Stolz der Nation auch in voller Länge zu sehen.

    Erwähnenswert sind noch die erweiterten Szenen.

    Die restlichen Extras sind nur mässig interessant.

    Hier wird wohl irgendwann noch eine SE nachgeschoben.

    Bewertung:
    3,0
  • Gesamt:
  • Fazit:

    Inglourious Basterds ist wieder mal ein typischer Tarantino Film geworden: Geniale Dialoge, skurrile Situationen und Charaktere usw.

    Tarantino schafft es ausserdem endlich mal einen Film im Umfeld des zweiten Weltkriegs zu zeigen der nicht bierernst ist sondern eher ein reiner Unterhaltungsfilm ist. Der Film bietet auch viel Humor und einige satirische Elemente ohne aber zum Spoof oder ähnliches zu verkommen. Die Schauspieler sind alle exzellent, allen voran Christoph Waltz als Hans Landa. Trotzdem ist der Film keine Massenware. Dafür ist er zu skurril und sperrig. Wie eigentlich alle Tarantinos.



    Die deutsche Blu Ray von Universal ist technisch exzellent bis auf den fehlenden deutschen HD Ton der bei einer rein deutschen Blu Ray kein Problem gewesen wäre.



    Anmerkung zu der Filmfassung und den verschiedenen Untertitel-Optionen der deutschen Blu-Ray:

    Im Gegensatz zur UK oder US Variante ist der Film auf der deutschen Blu Ray 50 Sekunden länger. Er entspricht damit der Lauflänge wie er auch in deutschen, Oesterreichischen und Schweizer Kinos lief. Die verlängerte Szene ist der Beginn der Tavernen-Szene. Die Szene ist auch im Bonusmaterial unter erweiterte Szenen. Bei der UK oder US Fassung fehlen die ersten 50 Sekunden davon im Film. Deshalb ist die Szene auch im Bonusmaterial unter erweiterte Szenen. Bei der deutschen Blu Ray ist die Szene komplett im Film. Der Einstig in der deutschen Fassung ist viel harmonischer.



    Des weiteren ist der Film auf der deutschen Blu Ray auch Untertitelmässig besser anzuschauen wenn man die Originalfassung bevorzugt. Denn während auf UK und US Blu Ray fest eingebrannte Untertitel vorhanden sind und daher auch die deutschen Szenen fest englisch untertitelt sind kann man auf der deutschen Blu Ray auswählen welche Untertitel man haben will. Entweder so wie auf der UK und US Blu Ray, komplett deutsch oder englisch untertitelt, deutsche Untertitel für Französisch, Italienisch und Englisch oder nur deutsche Untertitel für Französisch und Italienisch. Letztere Untertitel sind allerdings für die Synchro bestimmt und wenn man sich diese zum O-Ton dazuschaltet muss man damit leben das an 2-3 Stellen sich der Text leicht vom O-Ton unterscheidet da für die Synchro leichte Veränderungen vorgenommen werden mussten.

    So kann sich jedenfalls jeder seine favorisierte Fassung aussuchen.

    Plus eben der Vorteil das man in allen Fassungen die 50 Sekunden längere Filmversion bekommt.



    Folgende Untertitel-Möglichkeiten gibt es also auf der deutschen Blu Ray:

    - Komplett englisch über die ganze Laufzeit (also auch deutsche Szenen)

    - Komplett deutsch über die ganze Laufzeit (ebenfalls inkl. deutsche Szenen)

    - Komplett deutsch ausser für die deutschen Szenen (wird gewählt wenn man auf BD die als Deutsch/Englisch betitelte Fassung nimmt)

    - Komplett deutsch ausser für synchronisierte englische Szenen und deutsche Szenen (wird gewählt wenn man den Film in der Synchro sieht oder wenn man sich diese Untertitel-Spur manuell zum O-Ton dazuschaltet damit man nur italienische und französische Passagen übersetzt kriegt)

    - Originalfassung (richtige Kapitel- und Ortseinblendungen wie im Kino, alles gelb engl. untertitelt bis auf die englisch gesprochenen Szenen)

    - Türkisch





    Die deutsche Blu Ray erweist sich durch oben erwähnte Sachen als die weltweit beste Blu Ray. Ich kann sie auch jedem Fan des Films nur ans Herz legen.

    Bewertung:
    4,5
    Verfasst von:
    Erstellt am:
    14.01.2010

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover
Jetzt leihen

Neueste Kommentare

Anzeige