Stuart Gordons "Dagon" wird in der uncut-Fassung im Mediabook aufgelegt

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 31.10.2019 um 17:25

 

Vor der spanischen Atlantikküste kentert eine amerikanische Segelyacht. Gemeinsam mit seiner Freundin Barbara gelingt es dem Student Paul, im Rettungsboot ein Fischerdorf zu erreichen. Dort aber geht der Horror erst los: Das ganze seltsame Nest verhält sich den Schiffbrüchigen gegenüber feindselig, anfängliche Unhöflichkeiten gehen mit Einbruch der Dämmerung vorwarnungslos in Mordversuche über. Auf der Flucht macht Paul die Entdeckung, dass die einstmals friedvolle Bevölkerung einem furchtbaren Meereskult anhängt...

 

Niemand geringerer als Stuart Gordon ("Re-Animator") drehte 2001 den spanischen Horrorfilm "Dagon", der wiederum auf der Novelle "Schatten über Innsmouth" des legendären Schriftstellers H. P. Lovecraft beruht. "Dagon" kann atmosphärisch durchaus zu überzeugen wissen und kann den Fan auch mit der einen oder anderen Härte begeistern (Stichwort Häutungsszene), hat aber leider auch mit nicht so ganz optimal umgesetzter CGI-Effekte zu kämpfen. Dennoch sollten Horrorfans einen Blick riskieren, der Film macht Spaß und gehört ins jede gute sortierte Filmregal - vor allem in der uncut-Fassung, die zum 3. Dezember 2019 von Shock Entertainment in vier verschiedenen Mediabooks (666-333-333-222) aufgelegt wird. In den Extras findet ihr Bildergalerie, Trailer, Teaser, Spots, B-Roll (Making-of), Interviews, Set-Interviews und natürlich ein Booklet. 

 

Bestellen bei Pretz-Media: