"Jason goes to Hell" in der unrated-Fassung von der FSK geprüft - mit folgendem Urteil

Verfasst von Irwin M. Fletcher am 12.06.2019 um 10:26

 

Einmal gibt es Neuigkeiten aus dem Feriencamp am beschaulichen Crystal Lake zu vermelden. Nachdem die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) den neunten Teil der Slasher-Serie "Jason goes to Hell" erst im Januar diesen Jahres nach Ablauf der 25-Jahres-Frist vom Index gestrichen hat und von einer Neu-Indizierung absah, hat sich nun auch noch einmal die FSK dem Titel angenommen. Diese prüfte gleich die berühmt-berüchtigte Unrated-Fassung (bisher noch nicht in HD existent) des Streifens und vergab -etwas überraschend- ohne Schnittauflagen das "Keine Jugendfreigabe"-Sigel. Kommt da etwa bald eine Heimkino-Auswertung auf uns zu?