Böse Weihnachtsüberraschung für CD Projekt RED

Als wären der Ärger um das GOG-Release von “Devotion”(wir berichteten) und die zahlreichen technischen Probleme mit “Cyberpunk 2077” nicht schon genug, gab es vor einigen Tagen schon erste  Gerüchte zu Klagen von Investoren(siehe hier) gegen CD Projekt RED.

Nun erwiesen sich diese als bitterer Ernst für das polnische Entwicklerstudio, welches sich der ersten Sammelklage einer New Yorker Kanzlei stellen muss. So hätten Investoren durch die falschen Darstellungen CD Projekt REDs erhebliche Verluste erlitten und das Studio somit gegen Bundeswertpapiergesetzte verstoßen.

Es bleibt spannend, wie sich das alles weiterentwickelt und wie es für CD Projekt RED weitergeht.

Werbung

Über Christian Suessmeier 2213 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*