Sam Mendes verlässt Projekt um Live-Action "Pinocchio"

Verfasst von Waldemar Witt am 14.11.2017 um 17:18

 

Jemand anderes wird nun die Fäden der kleinen Holzpuppe ziehen.

 

So berichtet The Tracking Board aktuell, dass Regisseur Sam Mendes kürzlich das Filmprojekt um eine Live-Action-Adaption von "Pinocchio" verlassen hat.

Es bleibt fraglich, ob Mendes evtl. erneut ein großzügiges Angebot erhalten hat, einen weiteren James Bond-Film bzw. "Bond 25" zu drehen und deshalb absprang.

 

Wer Mendes nun in der Regie-Position von "Pinocchio" ersetzen soll, ist noch unbekannt.

 

"Pinocchio" soll dabei entsprechend auf dem beliebten Disney-Zeichentrickfilm basieren und sich in die Reihe der bisherigen Live-Action-Adaptionen von Disney Klassikern einfügen. Bereits erschienen sind dabei "Das Dschungebuch" und "Die Schöne und das Biest", während Live-Action-Filme von bspw. "Aladdin", "Dumbo" und "Mulan" sich in Arbeit befinden.