Türkisch für Anfänger

  • Informationen zum Film
  • Türkisch für Anfänger

  • Originaltitel:
    Türkisch für Anfänger
    Genre:
    Komödie, Action
    Produktionsländer:
    USA, Deutschland
    Produktionsjahr:
    2012
    Kinostart Österreich:
    16.03.2012
    Kinostart Deutschland:
    15.03.2012
    Verleiher Österreich:
    Constantin Film
    Verleiher Deutschland:
    Constantin Film
  • Inhalt
  • Lena Schneider hat es nicht leicht. Vom Leben frustriert und einer antiautoritären Erziehung „traumatisiert“ wird sie von ihrer Mutter Doris, Psychotherapeutin und Berufsjugendliche, zu einem Urlaubstrip nach Südostasien verdonnert. Bereits im Flugzeug werden Lenas schlimmste Befürchtungen wahr, als sie neben dem wandelnden Testosteronpaket Cem Öztürk sitzen muss. Deutsche Emanzipation trifft auf türkischen Machismo. Die Katastrophe ist perfekt als die Boeing notwassern muss und Lena sich plötzlich mit Cem, dessen religiöser Schwester Yagmur und dem stotternden Griechen Costa auf einer einsamen Insel wiederfindet. Während die Jugendlichen den Schlagabtausch im unberührten Paradies eröffnen, trifft Doris in einer Hotelanlage auf den konventionell-bürgerlichen Vater Metin Öztürk, ebenfalls auf der Suche nach seinen Kindern...

  • Filmkritik
  • „Manche Erziehungsexperimente gehen eben schief. Ich war 19 Jahre alt, Ich hatte definitiv kein Sexleben und ich war abhängig von Johanniskrautkapseln.“ - Lena

    Lena Schneider sitzt in ihrem Zimmer und versinkt in Gedanken an ihr nicht erfülltes Sexleben und ihre anstrengende Mutter, die den Orgasmuskurs verbotener Weise schon wieder bei ihnen zu Hause abhält. Kommt einem zurecht bekannt vor, denn so in etwa hat auch die deutsche Erfolgsserie TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER vor fünf Jahren begonnen. Für den Film hat Serien-Schreiber Bora Dagtekin nicht nur wieder zu Feder gegriffen, sondern auch sein Regiedebüt absolviert. Mit der Geschichte wird wieder bei Null begonnen, um die launische Patchwork-Familie einmal mehr in ursprünglicher Konstellation aufeinander loszulassen. Doch ein größeres Setting musste her. Schließlich entschied man sich für eine einsame Insel, um den Kinofilm mit der nötigen Weite und Größe von der Serie abzuheben. Zwar kann man das Ende des Films schon zu Beginn erahnen, doch aus der intelligenten Comedy-Serie wird eine spannende und unterhaltsame Abenteuer-Komödie mit zahlreichen neuen Aspekten und Witzen. Bloß für diejenigen im Publikum, welche von der Serie nichts mitbekamen, könnte die Story manchmal etwas allzu schnell voranschreiten.

    „Boah, immer diese Kanacken.“ - Cem

    Der Serien-Reboot bemüht sich, die beiden einzigartigen Familien im altbekannten Schlagabtausch in völlig neuer Umgebung erstrahlen zu lassen, denn die Serie ist auserzählt. Und wenn man sich aufgewärmte und konstruierte Serien-Filmfortsetzungen wie beispielsweise SEX AND THE CITY 2 ansieht, hat Dagtekin hier eindeutig die richtige Wahl getroffen. Denn auch wenn die Story in gewohnter Manier abläuft, harmonisieren die Schauspieler besser denn je - samt großartigem Witz und klugem Humor. Das hohe Maß an politisch unkorrekten Qualitäten wurde beibehalten. Mit viel Augenzwinkern versucht TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER – DER FILM erneut nicht das Publikum in Sachen Integration zu belehren, sondern fordert auf, mal hinter die Kulissen und Hautfarben zu sehen und alles mit Humor zu nehmen.

    „Ich date einen türkischen Beamten, das ist image-technisch ein Alptraum. Wenn ich das den Mädels vom Orgasmuskurs erzähle, dann bin ich unten durch.“ - Doris

    Culture Clash gabs nicht nur vor der Kamera. Die Dreharbeiten in Thailand verlangten der Crew an Kommunikations-Einfallsreichtum einiges ab. 800km weiter westlich, auf Andamanen, spielt der Film. Gedreht wurde aber an den traumhaften Sandstränden von Thailand in ebenso wahnwitziger Hitze, welche der Film widerspiegelt. Stechmücken, Schlangen, Spinnen, Skorpione, Sandflöhe und Kakerlaken waren für die Schauspieler das geringste Problem, denn sie durften sich nicht ohne Sonnenschutz Faktor 50 nach draußen trauen – stand so im Vertrag, um Anschlussfehler zu vermeiden. Da wird bei der eingekauften Sonnencreme um 500€ aber sicher für jeden Hauttyp etwas dabei gewesen sein!

    „Der Duden hält jetzt mal die Fresse, sonst kommt er ins Altpapier.“ - Cem

    Dass die Chemie in der türkisch-deutschen Patchwork-Familie Öztürk-Schneider stimmt, ist ja schon seit 2006 kein Geheimnis mehr. Josefine Preuß gibt mit edelblassem Teint erneut die spießige, aber auf ihre Art und Weise doch liebenswerte Emanze. Und trifft damit auf Elyas M'Barek, einem türkischen Macho, wie er im Buche steht mit starkem Beschützerinstinkt und romantischen Tendenzen. Auch Pegah Ferydoni als Yagmur Öztürk und Arnel Taci als Costa (der sich im Flugzeug befindet, da er auf dem Weg zu einer Delfintherapie gegen sein Stottern ist) nähern sich langsam an und griechische Unbeholfenheit trifft auf religiöse Korrektheit. Anna Stieblich und Adnan Maral als antiauthoritäre Psychotherapeutin Doris, die von Parties und strammen Jünglingen träumt und Konventionalist Metin werden lediglich von dem unerwarteten Gastauftritt Katja Riemanns (DIE APOTHEKERIN) übertroffen, für welche als Uschi das Leben mit den Wilden im Busch zur persönlichen Erfüllung wurde. Kurzweilig und originell performen sie alle Dagtekins spritziges Drehbuch.

    Fazit:
    Launisch-labil, aber herzhaft-charmant gibt sich die Schneider-Öztürks in den alten Grundzügen und mit neuen, pfiffigen Witzen. Bora Dagtekin führt den Schlagabtausch zwischen den Kulturen und innerhalb der Familien auf den Comedy-Olymp. Nicht nur amüsant und unterhaltsam, sondern auch geistreich nimmt Dagtekin, selbst türkisch-deutscher Herkunft, das Integrations-Thema auf die Schaufel und lässt die Schauspieler in einer kurzweiligen und sehenswerten Abenteuer-Komödie aufeinander los. TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER – DER FILM ist nicht nur für Fans der Serie einen Kinobesuch absolut wert.

  • Wertungen
  • Story
    3,0
    Musik:
    4,0
    Unterhaltung:
    5,0
    Anspruch:
    2,0
    Darsteller:
    5,0
    Gesamt:
    4,0
    Verfasst von:
    Andrea Woeger
    Bestellen bei:
    Jetzt auf Amazon bestellen

BILDER ZUM FILM

Komentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Userkritiken

Userkritiken

Um eine Kritik auf DVD-Forum.at abzugeben musst du angemeldet sein.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 5/10 | Wertungen: 10 | Kritiken: 0