“Resident Evil – Infinite Darkness” auf Netflix: Seht die ersten Minuten!

Netflix hat vor einer Weile eine wahre Bombe platzen lassen, welche alle Fans von Capcoms Survival-Horror-Spiele-Serie “Resident Evil“ jubeln lassen dürfte. Netflix arbeitet auf Hochtouren an einem Film und einer  computeranimierten acht-teiligen Serie.

Außerdem gab es schon einige Infos zur Geschichte: Kennedy ist dabei an einer Untersuchung beteiligt, welche herausfinden soll, wer sich geheime Akten des US-Präsidenten unter den Nagel gerissen hat. Plötzlich haben es Leon und sein Team mit einer Horde Zombies zu tun. Claire indessen fällt eine mysteriöse Zeichnung in die Hände. Diese wurde von einem Jungen gemalt, welcher von ihr im Rahmen einer Flüchtlingshilfsaktion begegnet ist. Die Zeichnung zeigt das Opfer einer einer viralen Infektion. Claire und Leon treffen sich und sie zeigt ihm die Zeichnung. Leon schwant daraufhin nichts Gutes: Der Zombieangriff und das Bild scheinen zusammenzuhängen.

Netflix hat nun die ersten Minuten veröffentlicht:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

“Resident Evil-Infinite Darkness“ erscheint demnach am 08. Juli 2021 exklusiv auf Netflix.

Freut Ihr Euch schon darauf? Schreibt es uns in die Kommentare:

 

Anzeige: Wir sind stolze Partner von Amazon, MediaMarkt, JPC und verschiedenen anderen Shops. Durch qualifizierte Verkäufe verdienen wir eine Provision, ohne dass für euch zusätzliche Kosten entstehen. Eure Unterstützung bedeutet uns viel – herzlichen Dank! Hinweis: Links, die mit „*“ markiert sind, sind Partnerlinks. Bitte beachtet, dass sich Preise ändern können, Versandkosten nicht in den angezeigten Preisen enthalten sind und bei Bestellungen außerhalb der EU Zollgebühren anfallen können. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.
Kamurocho-Ryo
Über Kamurocho-Ryo 4110 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen