Nicht cool, Ubisoft! – Spieler zu dumm für NFTs?

Ubisoft hat sich in den letzten Jahren nicht gerade viele Freunde gemacht. Formelhafte Spiele nervten Kritiker*innen und Fans, schlimmer sind nur noch die Vorwürfe zu sexueller Belästigung, Mobbing und Diskriminierung gegenüber zahlreichen Mitarbeitenden, u.a. vielen in Führungspositionen. Die Ankündigung über das Einbinden von NFTs in ihre Spiele und dem Start des dazugehörigen Marktplatzes, ließ die Spielerschaft nur noch mehr spotten.

Und jetzt auch noch das…denn die Chefs von Ubisofts NFT-Sparte haben sich nicht gerade nett über die Kritik geäußert. In einem Interview mit der australischen Website Finder verdeutlichen sie ihr Unverständnis und betonen, dass die Fans den Nutzen von NFTs nicht verstanden hätten. Zum einen betonte man die Energieeffizienz eines NFT gegenüber eines Bitcoin, zum anderen den Nutzen für die Spieler*innen. Diese könnten nicht mehr gewollte Items doch einfach weiterverkaufen.

Betrügern und Spekulanten wolle man bei Ubisoft Quartz mit bestimmten Vorgaben(Mindestzahl gespielter Stunden & Co.) einen Riegel vorschieben, so die beiden Verantwortlichen weiter. Generell sei dies ein Wechsel in Wirtschafts-Paradigmen, den viele Menschen noch verstehen müssten.

Was haltet ihr von NFTs? Nette Spielerei, tolle Gelegenheit für ein bißchen Taschengeld nebenbei oder einfach nur Abzocke? 

Werbung

Über Christian Suessmeier 2400 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*