Die Top 5 - Indiespiele 2019

Verfasst von Christian Suessmeier am 13.01.2020 um 13:16

 

Während Indiespiele vor einigen Jahren noch eine Besonderheit waren, gehören diese mittlerweile zum Standard auf jeder Plattform. Egal ob PS4, Xbox One oder Switch, die Auswahl ist riesig und so leider auch die Qualitätsspanne. Neben vielen, schnell produzierten Billig-Gurken findet man so aber auch zahlreiche, hochwertige Titel, die es locker mit AAA-Spielen aufnehmen können.

Auch in 2019 sind wieder allerlei interessante Sachen im Indie-Bereich erschienen, unsere persönliche Top 5 präsentieren wir euch hier.

 

Platz 5


 

Cadence of Hyrule - Crypt of the NecroDancer feat. The Legend of Zelda


Nintendo ist nicht gerade bekannt dafür, dass sie ihre Eigenmarken anderen Entwicklern gerne zur Verfügung stellen. Anders ist dies jedoch bei Brace Yourself Games gewesen, die im Jahr 2015 für den Indie-Hit „Crypt of the NecroDancer“ verantwortlich waren.

Diese durften in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen aus Kyoto eine Abwandlung ihres Rhythmus-Spiels mit „The Legend of Zelda“-Lizenz entwickeln, die es in sich hat. Neben der tollen Musikuntermalung und dem fordernden Gameplay sind es vor allem die vielen Begegnungen mit Charakteren, die man aus der „Zelda“-Reihe kennt.

Das Spiel ist exklusiv für die Nintendo Switch im eShop zu erwerben.

 

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

 

Platz 4


 

Katana Zero

 

Fordernde Spiele mit Pixeloptik, Instantdeath und Retro-Soundtrack gibt es mittlerweile wie Sand am Meer, dennoch konnte sich „Katana Zero“ in 2019 in unsere Indie-Herzen spielen. Der Titel, der für PC, Mac und Switch erhältlich ist, macht vor allem aufgrund seiner Gameplay-Kniffe wie dem Abwehren von Kugeln oder der Verlangsamung der Zeit wirklich Spaß und strahlt mit jedem Pixel einen gewissen Style-Faktor aus.

 

Platz 3


 

Wargroove

 

Seit dem DS-Ableger von „Advanced Wars“ warten die Fans von Rundenstrategie auf einen neuen Teil der beliebten Serie. Da kam es gerade recht, dass Entwickler Chuckelfish mit „Wargroove“ um’s Eck kam, das sich spielerisch an genannter Reihe orientiert und ein guter Ersatz dafür ist. Zwar wurde das Setting von der Gegenwart in das Mittelalter verlegt, dennoch überzeugte der Titel auch in unserem Test spielerisch und technisch.

„Wargroove“ ist mittlerweile für Xbox One, PS4, Switch und PC erhältlich.

 

 

Bestellen bei Amazon.de:

 

 

Platz 2


 

River City Girls

 

Als Ableger der „River City Ransom“-Titel schlüpft ihr hier nun in die Rolle der sonst immer als Opfer dargestellten Freundinnen von Kunio und Riki. Und diese Mädels können ordentlich Ärsche treten!

„River City Girls“ ist ein hervorragendes, aber auch forderndes Beat’em Up alter Schule mit einer tollen Optik und einem Soundtrack zum Niederknien. Das Spiel gibt es für Switch, PS4, Xbox One und PC. Unseren Test findet ihr an dieser Stelle.

 

Platz 1


 

Untitled Goose Game

 

Recht spät im Jahr schwemmten Memes mit einer gemeinen Gans das Internet. Das Spiel, das das alles zu verantworten hat, ist „Untitled Goose Game“, in dem ihr den Bewohnern einer Stadt allerlei Streiche spielt. 

Die Anarcho-Gans wurde mit einem Schlag berühmt, ist mittlerweile auf allen gängigen Plattformen erhältlich und verkauft sich so wie warme Semmeln. „Untitled Goose Game“ ist wohl ein Paradebeispiel für Indiegames. Kurzweilig, unterhaltsam und etwas ganz Besonderes.