US-Kinocharts: "Baymax" setzt sich gegen "Interstellar" durch

Verfasst von Daniel Fabian am 10.11.2014 um 14:59

 

Der US-amerikanische Markt ist beispielgebend für weltweite Trends, auch was die Beliebtheit von Filmen und Serien betrifft - Ausnahmen wie Transformers: Ära des Untergangs oder Guardians of the Galaxy bestätigen die Regel. Interessant sind derzeit die aktuellen Kinocharts in den USA, denn dort stehen sich seit letzter Woche ein Film, der gleichzeitig auch hierzulande in die Kinos kam und ein Film, der uns erst in gut zwei Monaten erreicht, gegenüber. 

 

Und tatsächlich konnte Walt Disney mit Baymax - Riesiges Robowabohu dem großen Christopher Nolan den Spitzenplatz vor der Nase wegzuschnappen. Denn in den USA spielte Big Hero 6, so der Originaltitel des Films, knapp 57 Mio. US-Dollar ein, während Nolans Science Fiction-Epos Interstellar (Filmkritik) auf "nur" 52 Mio. US-Dollar kommt. Damit liegt das derzeitige Einspielergebnis knapp über dem mehr oder weniger direkten Vorgänger Ralph reicht's, was für den niedlichen Roboter letzten Endes ein Gesamteinspiel von über 500 Mio. US-Dollar bedeuten könnte. Auf Platz 3 liegt nach wie vor David Finchers Gone Girl, der weltweit bereits bei über 300 Mio. US-Dollar hält.

 

In Österreich sieht das Duell noch ein wenig anders aus, denn während Interstellar bereits letzte Woche angelaufen ist - und sich kurzerhand auf Platz 1 setzte - startet Baymax - Riesiges Robowabohu hierzulande erst am 22. Jänner 2015 in den Kinos. Auf Platz 2 setzt sich die Cecelia Ahern-Verfilmung Love, Rosie - Für immer vielleicht, gefolgt von Sex on the Beach 2 und den Teenage Mutant Ninja Turtles

 

Wir sind gespannt, wo sich in der nächsten Woche Dan Gilroys Nightcrawler (Filmkritik), das Sequel zur Kult-Comedy Dumm und Dümmehr (Kritik folgt), Ruhet in Frieden mit Liam Neeson und Ich darf nicht schlafen mit Nicole Kidman einriehen werden.