Keine Chance für "Godzilla": Die "X-Men" stürmen die Kinocharts

Verfasst von Daniel Fabian am 26.05.2014 um 13:28

Letzte Woche brüllte Gareth Edwards' Godzilla seine Konkurrenz noch kurz und klein und krallte sich mit Leichtigkeit den Thron der Kinocharts. Mit einem weltweiten Einspiel von über 315 Millionen US-Dollar weltweit muss sich die japanische Riesenechse auch keineswegs verstecken - immerhin wurde aufgrund dessen schon ein weiterer Teil angekündigt! Und dennoch sprechen die Zahlen der letzten Tage eine deutliche Sprache, und zwar die der X-Men.

X-Men: Zukunft ist Vergangenheit (Originaltitel: X-Men: Days of Future Past) startete weltweit letzten Donnerstag, am 22. Mai 2014, und konnte seitdem satte 261 Millionen US-Dollar einspielen. Vergleicht man den Film mit anderen Blockbustern dieses Jahres, bezogen auf das Einspielergebnis in den USA, befinden sich Professor X, Magneto & Co. somit auf Augenhöhe mit The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro oder Return of the First Avenger.

Dahinter schlagen sich die Bad Neighbors, die schon das Zehnfache ihres Budgets einspielen konnten, immer noch recht wacker! Als Flop könnte man jetzt aber wohl schon Adam Sandler's Urlaubsreif bezeichnen, der in den USA mit 14 Millionen US-Dollar zwar akzeptabel abschneidet, darüber hinaus aber nur mickrige 2 Millionen US-Dollar einspielen konnte. Bei einem Budget von beachtlichen 40 Mio. USD...

So viel zur Spitze der aktuellen Kinocharts. Ob die X-Men diese Woche vom Thron gestoßen werden? Mal abwarten, mit Edge of Tomorrow, Maleficent und A Million Ways to Die in the West starten zumindest drei recht große Filme, die wohl einige Zuschauer in die Kinosäle locken werden.