Nach “Indiana Jones 5“ ist noch lange nicht Schluss! Disney plant Großes!

The Walt Disney Company scheint tatsächlich sehr großes Vertrauen in den Fedora tragenden Archäologen mit Peitsche Indiana Jones zu haben.

Der bisher letzte Film, “Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“, ist zwar der erfolgreichste des Franchise, stieß bei vielen Fans aber auf wenig Liebe.

“Indiana Jones 5“ soll diese Kerbe jetzt auswetzen und unter der Regie von James Mangold den Archäologen, mit einem versöhnlichen Finale, endgültig in den Ruhestand schicken.

Jedoch ist damit tatsächlich bloß die von Harrison Ford verkörperte Figur gemeint, denn Disney plant anscheinend schon jetzt jede Menge Spin-Offs!

Laut Daniel Richtman wolle man im Haus der Maus so verfahren, wie man es bereits mit “Star Wars“ tut und Spin-Off-Filme und Serien über die   Charaktere vorbereiten.

Was haltet Ihr von der Idee? Schreibt es uns in die Kommentare:

 

Habt Ihr Indy noch nicht im Regal? Dann surft zu Amazon.de und bestellt dort die Komplettbox auf Blu-ray:

 

Über Kamurocho-Ryo 983 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

2 Kommentare

  1. Dass Harrison Ford mal in Pension geht, war doch allen klar. Mit
    Shia LaBeouf wurde doch im 4. Teil ein gar nicht so schlechter Nachfolger gefunden.
    Warum es letztendlich nicht klappte, kann nur er selbst beantworten.
    Meiner Meinung nach hätte er gut gepasst. Vielleicht übernimmt er in Teil 5 doch noch die Nachfolge.
    Alles Andere ist Spekulation.

  2. Wenn es bei Marvel klappt, dann muss es bei StarWars funktionieren. Wenn es bei StarWars funktioniert, dann muss es sicher auch bei allen anderen IPs funktionieren. Das erinnert mich ein bisschen an die elendige Phase, als Disney dutzende Sequels zu den beliebten animierten Filmen machte und damit ordentlich auf die Nase fiel. Man sollte sich eben nicht zu sehr in eine Sache hineinsteigern.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*