Jetzt wird es schmutzig! – Microsoft erhebt schwere Vorwürfe gegen Sony

Die Zeiten von bissigen Konsolen-Kriegen sind vorbei, selbst so wegweisende Deals wie Microsofts geplante Übernahme von Activision Blizzard sorgen für kein böses Blut. Im Gegenteil, Sony und der Xbox-Konzern setzten sich wohl sogar zusammen, um die zukünftige Situation rund um “Call of Duty” auf eine saubere Art und Weise zu klären.

Doch anscheinend ist nicht alles so Friede, Freude, Eierkuchen wie die beiden Parteien es nach außen transportieren. In Brasilien legte Sony nämlich dem zuständigen Rat ein Papier vor, das ausführlich erläutert, warum die Übernahme von Activision Blizzard und die damit drohende Exklusivität von “Call of Duty” zu einer Monopol-Stellung führen würden.

Microsoft selbst zeigt sich verwundert, denn eigentlich hatte man in Aussicht gestellt, dass die Shooter-Reihe weiterhin auch für andere Plattformen erscheint, hat aber dazu Stellung bezogen. In dieser wird es dann ganz interessant, denn angeblich soll Sony Entwicklern und Publishern Geld dafür bezahlt haben, damit diese ihre Spiele nicht in den Game Pass bringen.

Anscheinend gibt es den guten alten Konsolen-Krieg immer noch, er wird nur nicht mehr so offen geführt wie zu Zeiten von “Sega does what Nintendon’t”-Anzeigen. Eine offizielle Bestätigung solcher Zahlungen liegt nicht vor, bisher stützt sich dies alles auf Behauptungen im Rahmen dieses Prozesses. Und dass da manchmal mit überharten Bandagen gekämpft wird, dürfte bekannt sein.

Werbung

Über Christian Suessmeier 2754 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*