Die Nintendo Switch im Jahr 2021- Viel Frust, wenig Freude

Erst kürzlich veröffentlichte Nintendo die aktuellen Geschäftszahlen und konnte eine sagenhafte Menge von 93 Millionen verkauften Switch präsentieren. Nach dem Totalausfall mit der WiiU und bereits vorbereiteten Grabreden für das Traditions-Unternehmen aus Kyoto, zeigt Nintendo mal wieder eindrucksvoll wie man es richtig macht.

Doch der Glanz der Switch bröckelt seit einiger Zeit gewaltig. Konnte man im vergangenen Pandemie-Jahr noch mit Hits wie “Animal Crossing: New Horizons” und “Ring Fit Adventure” für Furore sorgen, wird das Line-up an hochwertigen Spielen von Monat zu Monat dünner. In den letzten eineinhalb Jahren musste man sich zum Großteil mit irgendwelchen 3DS– oder WiiU-Remakes zufrieden geben, auch viele der Neu-Entwicklungen für die Switch konnten nicht vollends überzeugen.

 

 

Eigentlich technisch unaufregende Spiele wie “Mario Golf: Super Rush” frustrieren mit niedriger Auflösung und anderen Ärgernissen, grafische Unterschiede zwischen WiiU– und Switch-Verison von “Pikmin 3” sucht man mit der Lupe. Von der lieblosen Wiederaufbereitung der Titel in “Super Mario 3D All-Stars” wollen wir hier gar nicht anfangen. Ruht sich Nintendo hier auf den Lorbeeren der letzten Jahre aus oder bremste die Pandemie auch hier einige Entwicklungen und Arbeiten stark?

Aber auch in Sachen Thirdparty-Entwicklern sieht es nicht anders aus. Zwar sind viele auf den Erfolgszug Switch aufgesprungen, die wenigsten verstehen ihr Handwerk aber anscheinend wirklich und vergraulen mit fürchterlichen Ports die Spielerschaft. Jüngstes Beispiel ist das gräßliche “GTA: The Trilogy – The Definitive Edition”. Dass man zwanzig Jahre alte Spiele nicht ordentlich auf die Switch portieren kann, will mir nicht in den Sinn. Eine Ruckelorgie vor dem Herrn macht die Spiele beinahe ungenießbar und lässt vermuten, dass Rockstar Games hier nur auf den schnellen Dollar aus war. Von anderen Abzockereien wie der legendär frechen Legacy Edition von “FIFA” ganz zu schweigen. Ein Kader-Update für den Vollpreis?!? Das kann man auch nur auf der Switch machen.

 

 

Dass es auch anders geht, zeigen Entwickler wie Capcom. “Monster Hunter Rise” zählt zu einem der schönsten Spiele auf der Switch, auch “Astral Chain” aus dem Jahr 2019 hat eindrucksvoll gezeigt was die kleine Kiste so alles kann. Auch im Indie-Bereich kann man oft nur über die veröffentlichten Spiele staunen, die man da so vorgesetzt bekommt. “Hades” zum Beispiel räumte im vergangenen Jahr unzählige Preise ab und sorgte auch bei mir für eine heiß laufende Konsole.

Letztlich machen aber vor allem Nintendos Eigen-Produktionen der letzten Monate wieder etwas mehr Mut für die Zukunft. Mit “Metroid Dread” hat man ein sagenhaftes Metroidvania abgeliefert, das “Metroid Prime 4” erstmal vergessen lässt. Auch Titel wie “Shin Megami Tensei V” oder die neuen Teile von “Wario Ware” und “Mario Party” sorgen für viele Stunden Spaß und Unterhaltung mit der Switch. Obendrein sehen die Titel in mobiler Form mit dem neuen OLED-Modell jetzt auch noch besser aus…

 

 

Aber was wird aus der Switch? Im März 2022 wird die Hybrid-Konsole fünf Jahre alt und geht somit vermutlich langsam aber sicher auf ihr Ende zu. Angesichts des aktuellen Mangels an Halbleitern und Chips scheint es aber unwahrscheinlich, dass Nintendo in nächster Zeit mit einer neuen Konsole um die Ecke kommt, auch ein Upgrade der Switch rückt so wohl in weite Ferne. PlayStation5 und Xbox Series X|S machen den veralteten technischen Stand der Nintendo-Hardware nochmal deutlicher, was natürlich auch kommende Ports von Multiplattform-Spielen immer schwieriger werden lässt. Während meine Switch in den ersten Jahren mein ständiger Begleiter war und für unzählige Wow-Momente sorgen konnte, überwiegt aktuell hauptsächlich der Ärger über fehlende Software, technische Macken der Spiele und vor allem lieblose Ports.

Schauen wir mal was das Jahr 2022 für die Switch bringen wird. Viele Titel hat Nintendo bisher ja nicht angekündigt.

 

Wie steht ihr aktuell zur Switch? Und welchen Stellenwert hat sie in eurem Gaming-Leben? Verratet es uns in den Kommentaren.

Werbung

Über Christian Suessmeier 1815 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

2 Kommentare

1 Trackback / Pingback

  1. Switch-Nachschub - Nintendo-Boss warnt vor Lieferengpässen - DVD-Forum.at

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*