Wird “Raya und der letzte Drache“ der bisher brutalste Disney Film?

Es ist gar nicht mehr lange hin, dann soll “Raya und der letzte Drache“ in unseren Kinos starten. Wenn Corona nicht dazwischen funkt, wird es bereits am 11.März 2021 soweit sein. Auf jeden Fall jedoch wird der Film im Disney+ Premium Abo zeitgleich erhältlich sein.

Der Film wird sich um die erste südostasiatische Heldin des Mausekonzerns drehen, die auf der Suche nach dem letzten Drachen eine lebensfeindliche Welt durchqueren muss.

Diese Reise soll mit brachialen Kämpfen gesäumt sein, wie Don Hall, der Regisseur nun verraten hat. Er fügte scherzhaft hinzu, dass es eine R-Rated Schnittfassung mit gebrochenen Knochen geben werde.

Auch wenn das vom Regisseur (wahrscheinlich) nicht ernst gemeint war, so wird es doch in “Raya und der letzte Drache“ ziemlich martialisch zu gehen. Vielleicht wird er ja ein Novum bei The Walt Disney Company, wie seinerzeit “Taran und der Zaberkessel“

Freut Ihr Euch auf den Film? Schreibt es uns in die Kommentare:

 

Werbung

Über Kamurocho-Ryo 1623 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*