Take-Two legt Rekordsumme für Mobile-Primus auf den Tisch

In den letzten Monaten und Jahren bewegt sich im Game-Business einiges. Microsoft kaufte Bethesda-Mutter Zenimax, Tencent erwirbt immer wieder neue Entwickler und die Embracer Group wächst dank unzähliger Zukäufe um zig Studios.

Auch Take-Two, Mutterkonzern von Rockstar Games und 2K, will da natürlich nicht außen vor sein und hat nun angekündigt, den Mobile-Riesen Zynga erwerben zu wollen. Und das für sage und schreibe 11 Milliarden Euro!!

Zynga, unter anderem für solche Spiele wie “Farmville” oder “CSR Racing”, würde Take-Two damit aus dem Stand zu einem der größten Player im Mobile-Markt machen.

Werbung

Über Christian Suessmeier 2199 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*