PlayStation-CEO sieht die Zukunft in Live-Service-Games

Nachdem Sony gestern sein überarbeitetes PlayStation Plus-Abo angekündigt hat(siehe HIER), hat sich PlayStation-Boss Jim Ryan nun generell zu solchen Modellen und in diesem Zusammenhang auch Live-Service-Games geäußert.

So sehe er zwar auch den Erfolg von Abo-Services, glaubt persönlich aber eher an den längerfristigen Erfolg von Live-Service-Games. Er geht davon aus, dass es in Zukunft immer mehr solche Spiele geben wird und dass diese auch besser zu der immer größer werdenden Industrie passe. Durch die Arbeit an solchen Spielen seien auch längerfristige Anstellungen von Mitarbeitenden möglich, was der Industrie auch zugute käme.

Diese Einstellung passt recht gut zu den jüngsten Entwicklungen, die sich bei Sony und PlayStation ergeben haben. Mit dem Kauf von Bungie und Jade Raymonds Studios Haven hat man sich für den Bereich Live-Service-Games gut gerüstet.

Werbung

Über Christian Suessmeier 2941 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen