Disney verkauft skandalgeschädigtes Sorgenkind “Mulan“        

Die Neuverfilmung von Disneys “Mulan“ ist leider von vielen Negativschlagzeilen geprägt worden. Nicht nur, dass Disney sich im Abspann bei dem Büro für öffentliche Sicherheit in der Stadt Turpan bedankt, welches in der Provinz Xinjiang tausende Uiguren (Chinas islamische Minderheit) verfolgt, sondern auch, weil der Riese mit dem Mausemaskottchen den Film nicht, wie angekündigt in den Kinos gezeigt hat. Der Film landete stattdessen direkt bei Disney+. Nicht nur das, denn Disney verlangte auch, obwohl man schon einen monatlichen Betrag klönt,  einen Aufpreis von 21,99Euro, wenn man den Film sehen möchte.

Nun hat Disney bekanntgeben, dass der Film nicht mehr nur exklusiv auf Disney+ im Stream stehen wird sondern, ab 06.Oktober 2020, auch auf Amazon Prime und vielen anderen Anbietern kostenpflichtig verfügbar sein wird.

Ab Dezember entfällt der Aufpreis bei Disney+ dann und die chinesische Kriegerin wird für alle Abonnenten erhältlich sein.

Habt Ihr “Mulan“ schon gesehen? Ungeachtet aller Skandale, wie findet Ihr den Film? Schreibt es uns in die Kommentare:

Über Kamurocho-Ryo 324 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

1 Kommentar

  1. Wann wird denn endlich wieder der Heimkinoveröffentlichungenfeed in einen eigenen Überführt? Ich halte solche unfassbar schlechten Bild-Zeitungsclickbaitüberschriften wirklich nicht mehr aus, das ist ja furchtbar, was diese Seite außerhalb der Veröffentlichungsinfos für ein Quatschblatt ist.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*