Die Wut einer Frau! – Doom Slayer hätte auch weiblich sein können

In einem Twitch-Stream verriet Hugo Martin, der Creative Director hinter “DOOM Eternal”, dass man auch einige Überlegungen hatte, den Doom Slayer als Frau darzustellen. Seine Äußerungen lassen schließen, dass man sich schon einiges an Gedanken dazu gemacht hatte.

So hätte er den weiblichen Doom Slayer aber nicht nur in optischer Hinsicht anders gestaltet, es hätte sich auch in spielerischer Hinsicht etwas geändert. Zum Beispiel hätte es andere Waffen und Glory Kills geben können, er hätte den Spielstil außerdem gerne in einer anderen Art der Aggression dargestellt.

Klingt soweit alles recht interessant, vielleicht sehen wir ja mal einen weiblichen Doom Slayer im nächsten Teil der Reihe.

 

Bestellen bei Amazon:

Über Christian Suessmeier 811 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*