Hat “Final Fantasy XVI” einen stärkeren Fokus auf die Action?

Vom einstigen rundenbasierten Kampfsystem ist in den aktuellen “Final Fantasy”-Ablegern schon lange nichts mehr zu sehen. So orientieren sich Teil 15 und das Remake von Teil 7 eher an einem Action-basierten Gameplay, und das mit großem Erfolg.

Auch Teil 16 des Rollenspiel-Epos wird vermutlich einen stärkeren Fokus auf die Action-Elemente legen. In einem Interview mit Radio Tokyo FM sprach Produzent Naoki Yoshida nämlich davon, dass das Spiel Story und Action biete und man Spielerinnen und Spielern, die nur wenig Erfahrung im Action-Genre hätten, unter die Arme greifen will. Hierfür entwickelt man die sogenannten Support Actions, die sich auf eine einfachere Bedienung des Geschehens konzentrieren. Was das allerdings im Detail bedeutet, ist noch unklar.

“Final Fantasy XVI” wurde vergangenes Jahr für PlayStation5 angekündigt, ist aber noch ohne konkretes Releasedatum.

Über Christian Suessmeier 811 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*