Den Achtbeinern geht’s an den Kragen – “Kill It With Fire VR” angekündigt

Die virtuelle Realität wird oft nicht nur zum Zocken verwendet, sondern findet auch in der Medizin ihre Anwendung. So setzen Kliniken die Headsets zum Beispiel für eine Therapie gegen Arachnophobie, also Angst vor Spinnen, ein. Auch “Kill It With Fire VR” geht hier in eine ähnliche Richtung, denn hier können sich betroffene Spieler*innen mal so richtig austoben.

Hier geht es der Spinne nämlich mit allerlei Waffen und anderen Utensilien an den Kragen. Die neue VR-Version – die Standard-Fassung gibt es schon seit 2020 – bringt dabei einige neue Features mit sich, die die Funktionen der VR-Headsets nutzt und auch auf deren Steuerung ausgelegt ist.

“Kill It With Fire VR” erscheint im Laufe des Jahres für Steam VR, Meta Quest, PlayStation VR und PlayStation VR2.

 

Anzeige: Wir sind stolze Partner von Amazon, MediaMarkt, JPC und verschiedenen anderen Shops. Durch qualifizierte Verkäufe verdienen wir eine Provision, ohne dass für euch zusätzliche Kosten entstehen. Eure Unterstützung bedeutet uns viel – herzlichen Dank! Hinweis: Links, die mit „*“ markiert sind, sind Partnerlinks. Bitte beachtet, dass sich Preise ändern können, Versandkosten nicht in den angezeigten Preisen enthalten sind und bei Bestellungen außerhalb der EU Zollgebühren anfallen können. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.
Christian Suessmeier
Über Christian Suessmeier 3855 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen