Das endgültige Aus der physischen Medien? Streaming erstmals vor physischen Datenträgern

Die Ergebnisse der Digital Entertainment Group (DEG) sehen für das erste Halbjahr 2020 sehr ernüchternd für uns Freunde habtischer Medien aus. Klar, es ist schon seit längerer Zeit abzusehen, dass die VODs und Streamingdienste die physischen Medien einholen, in diesem, vor allem von Corona gebeuteltem ersten Halbjahr, siegte aber schon klar der digitale Medienvertrieb.

In den USA wurden demnach 2,98 Mrd. US-Dollar mit Streaming und VODs verdient. Mit den physischen Medien hingegen nur knapp die Hälfte, nämlich 1,85 Mrd. US-Dollar.

 

Was werdet Ihr tun? Haltet Ihr Eure physische Sammlung in Ehren oder nehmt Ihr schon einmal leise Abschied? Schreibt es uns in die Kommentare:

 

 

Werbung

Über Kamurocho-Ryo 1602 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

9 Kommentare

  1. Ich halte von Streaming überhaupt nichts, weil es eine Zentralisierung von
    Filmen, Serien und Musik darstellt, die nach belieben der Firmeninhaber oder sonstigen
    Beteiligten eines Werks gelöscht oder zensiert werden können.

    Zwar wäre das auch mit physischen Medien möglich,
    allerdings kann es nicht im Nachhinein passieren, wenn Konsumenten ein Produkt bereits
    gekauft haben.

    Ich mag mir nicht vorstellen, was alles in Zukunft noch versucht wird abzuändern,
    weil sich irgendjemand oder irgendeine Organisation an etwas gestört fühlt.

    Besitzen bedeutet die Freiheit haben, selber zu entscheiden, wann man etwas schaut und
    dies ohne Einfluss von Politik oder Gesellschaft uneingeschränkt zu tun.
    Zur Auswahl muss man sich nicht nach einem Streamingportal richten und demnach

    Die Qualität ist auch besser, es gibt Extas und man kann sich etwas zu Hause ins Regal stellen.
    Oder soll da nur ein Bett, ein Kleiderschrank und ein Tisch stehen?
    Hat schon was von einer Knastzelle.

  2. Ich persönlich finde Streamingdienste nicht so gut. Viele Filme sind cut und in nicht so guter Qualität.

    Ich kaufe mir lieber den Film, die Serie oder das Game als physischen Datenträger.

    Des Weiteren ließt man sehr oft, dass viele Leute rumjammern das es keine Videotheken mehr gibt… Dazu nur eins: Liebe Leute, das seid ihr selber Schuld mit eurem gestreame.

    Fazit: ich würde jederzeit (JEDERZEIT) einen physischen Datenträger dem Streamen vorziehen.

    • Gut gesprochen! Im nachhinein merken die Leute, dass ihnen nun was fehlt, weils keine Videotheken mehr gibt. Aber wir alle haben unseren Teil dazu beigetragen, weil wir dort nichts mehr ausgeliehen haben. Ich gebe schon zu, dass ich auch Streaming nutze, aber das haptische Gefühl, tatsächlich eine DVD zu besitzen, ist einfach großartig.

  3. Ein absoluter Blödsinn! Es wird immer Sammler geben, die sich Filme in bester Qualität, und überall anschauen werden! Alles andere punktet nur mehr wegen Corona, da alle Zuhause sind, wird dann sicher wieder anders, wenn Impfstoff da ist! Bitte mehr die UHD forcieren, ist qualitativ den Screemingdiensten in Bild und Ton weit überlegen !!!!!

  4. Mich nervt seit dem Relaunch wirklich extrem, wie hier in jeder News einen auf BILD-Zeitung gemacht wird und plakatives Clickbait betrieben wird mit diesen sensationsheischenden Überschriften. Ich fand das immer gut

    Und es stört mich, dass es keinen eigenen RSS Feed mehr für Blu-Ray Ankündigungen gibt, ich hab euch nicht im Feedreader für irgendwelche komischen Gamingnews

    • Wir machen bei den News nichts anderes als vorher, und wenn du der Meinung bist das wir jede News mit Bild Nivaeu Titeln benennen, dann ist das deine Meinung, kann aber beim besten willen verstanden werden und mit Clickbait hat das null zu tun.

      Dazu müssten wir den Leser auf Falsche Tatsaschen zum Klicken animieren, was wir defentiv nicht tun. Wenn wir nicht den kompletten Inhalt der News im Titel verraten, ist das kein Clickbait.

      Wir werden den RSS Feed noch erweitern

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*