Christopher Nolan ein Rassist? Deshalb wurde Zoe Kravitz bei “The Dark Knight Rises” abgelehnt!

Ein wahres Highlight in “The Batman” ist vor allem Zoe Kravitz als Selina Kyle bzw. Catwoman. Und dieses Highlight hätte Christopher Nolan schon in seinem finalen Fledermaus-Film “The Dark Knight Rises” haben können! Jedoch wurde Kravitz ziemlich rüde abgelehnt, wie selbst dem Observer erzählt hatte:

“Ich wurde mit der Begründung abgelehnt, dass ich zu urban wäre. urban ist ein Codewort von Hollywood für zu schwarz. ich wünschte, man würde es direkt sagen anstatt sich hinter Rassismus und ihren Mikroaggressionen zu verstecken! ich weiß nicht, ob es direkt von Chris Nolan kam oder vom Casting Direktor oder Assistent des Casting Direktors. Als eine schwarze Frau und auf diese Weise abgelehnt zu werden, wegen meiner Hautfarbe, war sehr schwer. Vor allem auch wegen dem Wort urban.”

Sie sagte, dass sie nur eine Kleine Rolle in “The Dark Knight Rises” gehabt hätte.

Was denkt Ihr?   Schreibt es uns in die Kommentare:

Werbung

Über Kamurocho-Ryo 3368 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen