Anolis veröffentlicht mit “Feinde aus dem Nichts” den zweiten Teil der “Quatermass”-Reihe im Mediabook

Feinde aus dem Nichts

Bernard Quatermass ist Leiter des britischen Raumfahrtprogramms, deren Arbeit ihn beständig in Kontakt mit außerirdischem Leben bringt. Während Quatermass sich aber vergeblich bei der Regierung um Mittel für seine Weltraumpläne bemüht, finanziert diese ausgerechnet eine ominöse Fabrik, in der angeblich künstliche Nahrungsmittel für die Dritte Welt hergestellt werden. Aber Quatermass findet heraus, dass in eben dieser Fabrik ein umfangreiches Programm zur Vernichtung der Menschheit anläuft, die durch eine extraterrestrische „Herrenrasse“ gewaltiger, gallertartiger Überwesen ersetzt werden soll.

Es gibt kaum einen Film, der die Hysterie und Paranoia der 1950er Jahre besser beschreibt als der zweite Teil der “Quatermass”-Fernsehserie der BBC, den Hammer 1957 in einer brillanten Neuverfilmung auf die große Kinoleinwand brachte. Er hat geradezu Orwellsches Format und ist ebenso gut wie die “Invasion der Körperfresser”, der unter Science-Fiction-Liebhabern als Kultfilm gilt. Auch der hier vorliegende “Feinde aus dem Nichts“, so der deutsche Titel, wirkt in seinem Schwarzweiß geradezu semidokumentarisch und auch irgendwie angsterregend. Die perfekte Gruselstimmung also, die uns Anolis Entertainment in ihrer Hammer Edition mit der Nummer 29 serviert. Dabei habt ihr drei limitierte Mediabooks sowie ein Keep Case zur Auswahl – und auch eine Menge Extras: Audiokommentar mit Nigel Kneale und Val Guest; Audiokommentar mit Dr. Rolf Giesen und Volker Kronz; Deutsche Kinofassung (Vintage, 1:37:1); Amerikanischer Kinotrailer; World of Hammer: Science Fiction; Super-8-Fassung und mehr. Für das Booklet zeichnen sich Dr. Rolf Giesen und Uwe Sommerlad verantwortlich. 

Bestellen bei Pretz-Media:

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*