Werden die Disney “Star Wars“-Sequels auf Disney+ rebooted?

Der Youtuber Doomcock ist einer der ärgsten Gegner der abschließenden “Star Wars“-Trilogie von The Walt Disney Company. Mit Inbrunst und Wut verurteilt er die neue Trilogie auf das Schärfste.

Natürlich sind Infos, wenn sie von einem solchen Hater kommen, mit Vorsicht zu genießen. Wir wollen Euch jedoch nicht vorenthalten, was Doomcock über einen Insider erfahren haben will.

„Laut meiner Quelle wird Disney die “Star Wars“-Trilogie für Disney+ rebooten. Es wird eine Story, verteilt über 3 Staffeln zu je 8-9 Folgen. Von “Das Erwachen der Macht“ wird dabei das Meiste beibehalten. Man wird aber aus nicht verwendeten Szenen eine völlig neue erhalten! Die Wiedervereinigung von Luke, Leia und Han!

Meine Quelle weiß, dass es Szenen von Luke, Han und Leia zusammen gibt! Sie dauert zehn Minuten und wurde im Green Screen gedreht. J.J. Abrams habe diese Szene gedreht! Wurde sie aus “Das Erwachen der Macht“ geschnitten? War es ein Rückblick aus “Die letzten Jedi“ oder “Der Aufstieg Skywalkers“? Wenn dies stimmen sollte, wäre das der Knaller!“

Was haltet Ihr von den sogenannten Infos von Doomcock? Würdet Ihr es wollen? Schreibt es uns in die Kommentare:

Über Kamurocho-Ryo 989 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

8 Kommentare

  1. An sich würde es mich natürlich freuen, das Original Trio nochmal zusammen sehen zu können. Ob die Quelle jedoch vertrauenswürdig ist, kann ich nicht beurteilen. Auch sonst finde ich, dass “Reboots” immer mit Vorsicht zu genießen. Meistens führen sie nur dazu bereits gute Sachen zu ruinieren. Das hat dann irgendwann auch nichts mehr mit Nostalgie zu tun. Dann ist es für mich doch weitaus interessanter, neue Geschichten in dem bereits bekannten Universum zu spinnen. Mandalorian ist dies, meiner Meinung nach, nämlich super gelungen.

  2. JJ Abrams hat Starwars wie Startrek ruiniert. Ich weiß nicht, warum man diesem Hazardeur immer wieder unter Vertrag nimmt
    Seine Filme sind schlecht und viele Fans gehen verloren und anscheinend erkennt man das bei Disney auch, weil das ins Geld geht. Ein Reboot des Sequels wäre dringend notwendig und ich hoffe die Gerüchte stimmen.

  3. Doomcock ist kein “Hater”. Etwas zu kritisieren, macht aus jemandem noch lange keinen “Hater”.
    Ja, es wäre großartig, würde man Leia, Han und Luke noch einmal zusammen sehen und ich kann sagen, dass Doomcoks Quellen meist richtig lagen, also kann man noch hoffen.

    • In allen aktuellen Medien wie Büchern, Comics, Videospielen und Serien wird auf eine Kompatibilität zu den Sequels geachtet. In Mandalorian gibt es einige Verweise auf die Erste Ordnung und die Klone von Palpatin. In Jedi: Fallen Order sieht man, dass aus Illum später die Star Killer Einrichtung wird.

      Aber natürlich wird jetzt doch noch alles über den Haufen geworfen und man streicht die Sequels wieder aus dem Kanon, damit die Teaser aus den anderen Medien so richtig schön in der Luft hängen.

      Ich kann den Sequels ja auch nicht viel abgewinnen, aber wer diesen Quatsch glaubt, geht hier schlicht jemandem auf den Leim, der mediale Aufmerksamkeit sucht.

      Mir haben drei Quellen (unabhängig von einander) erzählt, dass Doomcock bis oben hin voll mit Scheiße ist. Also, ich glaube, da könnte was dran sein…

  4. Ich persönlich glaube nicht daran. Ich war nie jemand der die Sequels auf schärfste kritisiert hat aber war auch nie der aller größte Fan, sondern für mich stehen sie in etwa suf der gleichen Stufe wie die Prequels. Beide Trilogien kommen aber um Welten nicht an die OT ran. Vielleicht sollte Lucasfilm erstmal warten bis ein bisschen ruhe um die Sequels eingekehrt ist, ich denke nämlich, dass es den Sequels in 5-10 Jahren ähnlich gehen wird wie den Prequels die ja mitrlerweile ziemlich beliebt sind

  5. Ich hab sowas ähnliches mal gehört von einem anderen Youtuber, da war aber die Rede von neuen Schnittfassungen zu den Episoden 8 und 9, keine Serie.
    Wirklich dran glauben tu ich allerdings nicht.
    Grundsätzlich würde ich es begrüßen, wenn man die Filme in welcher Art auch immer nochmal überarbeitet, damit ein harmonischeres Gesamtbild entsteht als es bisher der Fall ist. Ob man damit aber die größten Probleme der Sequels beheben kann, weiß ich nicht.
    Aber ich glaub, solange Kathleen Kennedy bei Star Wars etwas zu sagen hat, wird sich da nicht viel tun. Von dem, was man so mitbekommt, schätze ich diese Frau als zu stur ein, als das sie Fehler an den Sequels eingestehen würde.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*