“The Continental” – Prequel Serie zu “John Wick” casted ersten Darsteller und erntet Shitstorm!

Während wir auf “John Wick: Kapitel 4″ warten, brachte uns die Website The Hollywood Reporter ein Update zu “The Continental“, dem Spin-off-Projekt, das vor einiger Zeit offiziell angekündigt wurde.

Continental“, das einzigartige Hotel für Auftragskiller, war ursprünglich als Spin-off-Serie gedacht, wurde aber als Drei-Episoden-Event-Serie mit Filmlänge und Filmbudget neu entwickelt. Die einzelnen Folgen sollen etwa 90 Minuten lang sein und laut Quellen ein Budget von mehr als 20 Millionen US-Dollar haben.

Das Prequel-Spin-off spielt 40 Jahre vor den Ereignissen der Wick-Serie und konzentriert sich auf einen jungen Mann namens Winston. Er wird eines Tages zu der Figur von Ian McShane in den Wick-Filmen heranwachsen. Die Geschichte des Prequels beginnt mit einem jungen Auftragsmörder, der zusammen mit einem Gleichgesinnten einen Zufluchtsort für Auftragskiller im New York der 70er Jahre schafft.

Jetzt wurde der erste Schauspieler für die Serie gecasted. In der Rolle des Cormac werden wir demnach Mel Gibson sehen! Im Internet schlug die Begeisterung aber ziemlich schnell in einen Shitstorm um, da es sich bei Mel Gibson bekanntlich um einen Mann mit jeder Menge Skandale handelt. Nicht nur häusliche Gewalt geht auf sein Konto, sondern auch homophobe Äußerungen und Anti-Semitismus.

Dennoch halten die Produzenten an ihrer Wahl fest.

Was denkt Ihr? Sollte man einen Schauspieler nach seiner Leistung beurteilen oder nach seinem Privatleben? Schreibt uns Eure Meinung in die Kommentare:

 

Werbung

Über Kamurocho-Ryo 2763 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*