“Prince of Persia: The Sands of Time” – Neuauflage lässt sich ganz schön viel Zeit

Eigentlich sollte das Remake von “Prince of Persia: The Sands of Time” bereits im Januar erscheinen, wurde dann kurzfristig aber auf den März verlegt. Bekannterweise konnte Ubisoft auch dieses Datum nicht halten und entschied sich, das Spiel auf unbestimmte Zeit zu verschieben.

Wenige Tage vor der neuesten Ausgabe von Ubisoft Forward am kommenden Samstag gaben die beiden Entwicklerstudios Ubisoft Pune und Mumbai bekannt, dass man mit der Neuauflage des persischen Prinzen erst in 2022 rechnen kann.

Ob man bis dahin auch echte Next Gen-Versionen veröffentlicht und sich nicht nur auf PS4, Xbox One und PC konzentriert, ist noch nicht bekannt. Definitiv kein gutes Zeichen…

Werbung

Über Christian Suessmeier 1468 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*