Paul Lenis Stummfilmklassiker “Der Mann, der lacht” in vier Mediabooks bei JPC vorbestellbar

England im Jahr 1690: Gerade aus dem Exil heimgekehrt, um seinen kleinen Sohn Gwynplaine zu sehen, wird der Adlige Lord Clancharlie vom grausamen König James II. hingerichtet. Zuvor muss er jedoch erfahren, dass der König den Meisterchirurgen Dr. Hardquannone beauftragt hat, Gwynplaine grausam zu entstellen: Ein künstlich geschaffenes irres Grinsen verurteilt ihn dazu, von nun an auf ewig über seinen törichten Vater zu lachen…

Erstmals seit seiner Kinouraufführung 1929 in Deutschland wird Paul Lenis Stummfilmklassiker “Der Mann, der lacht” demnächst wieder bei uns zu sehen sein – und das in einer aufwendigen 4K-Restauration der ungekürzten Originalfassung in vier limitierten Mediabooks von Wicked Vision. Außerdem bietet die Edition auf einer weiteren Blu-ray auch eine rekonstruierte Fassung mit deutschen Texteinblendungen an, wie sie damals in den deutschen Lichtspielhäusern zu sehen war. In den Extras ist die Dokumentation „Die Geburt der Universal Monster aus dem Geiste des Melodrams“ mit Prof. Dr. Marcus Stiglegger enthalten.

“Der Mann, der lacht” gehört zu den visuell beeindruckendsten Stummfilmen, zählt heute zu den einflussreichsten Horrorklassikern überhaupt und hat insbesondere die Popkultur nachhaltig geprägt. Unter der Regie der deutschen Expressionismus-Legende Paul Leni entstand ein unheimlich schönes Gothic-Melodram mit Conrad Veidt in der Titelrolle. Veidts Make-up diente als Inspiration für das Gesicht des Jokers in den „Batman“-Comics der 1940er-Jahre.

Bestellen bei JPC:

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*