Miese Games gefällig? – Metacritic kürt die Schlechtesten der Schlechten in 2020

Neben vielen Top-Listen finden sich am Jahresende auch immer wieder allerlei Flop-Ranglisten, so in diesem Jahr auch wieder von Metacritic. Die Seite, die Wertungen und Kritiken zu Spielen, Filmen & Co. sammelt, hat jüngst eine Top 10 der schlechtestens Spiele 2020 ernannt.

Und diese wären:

  1. “Tiny Racer” (Switch) – 29/100
  2. “XIII Remake” (Xbox One) – 32/100
  3. “Dawn of Fear” (PS4) – 33/100
  4. “Fast & Furious Crossroads” (PC) – 34/100
  5. “Arc of Alchemists” (Switch) – 36/100
  6. “Remothered: Broken Porcelain” (PC) – 39/100
  7. “Tamarin” (PS4) – 40/100
  8. “Street Power Soccer” (PS4) – 41/100
  9. “Gleamlight” (Switch) – 42/100
  10. “The Elder Scrolls: Blades” (Switch) – 42/100

 

Welches Spiel würdet ihr denn als den größten Flop 2020 bezeichnen? Verratet es uns in den Kommentaren.

Werbung

Über Christian Suessmeier 2199 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*