Kann man über eine Abtreibung lachen? Laut dem Trailer zu “Unpregnant“ schon

Abtreibung ist ein extrem heikles Thema, nicht nur in der Kirche oder konservativen Staaten und Ländern. Sollte man da wirklich eine Komödie daraus machen? Rachel Lee Goldberg findet anscheinend schon, denn die Regisseurin von “Valley Girl“ hat mit “Unpregnant“ genau das getan.

Der Film handelt von Veronica, welche schockiert feststellt, dass sie Schwanger ist. In Missouri ist eine Abtreibung allerdings unmöglich, auf Grund der Gesetze dort. Zusammen mit Ihrer Freundin Bailey (Haily Lu Richardson) begibt sie sich auf einen Road-Trip auf der Suche nach einem Krankenhaus, welches Abtreibungen zulässt. Sie möchte nämlich ihre College-Träume noch nicht aufgeben.

Hier könnt Ihr Euch anhand des Trailers selbst ein Bild machen:

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

 

Der Film erscheint am 10.September auf HBO Max, welches man hierzulande über Sky-Ticket empfangen kann.

Was denkt Ihr? Wird der Film für Furore sorgen? Schreibt es uns in die Kommentare:

 

Anzeige: Wir sind stolze Partner von Amazon, MediaMarkt, JPC und verschiedenen anderen Shops. Durch qualifizierte Verkäufe verdienen wir eine Provision, ohne dass für euch zusätzliche Kosten entstehen. Eure Unterstützung bedeutet uns viel – herzlichen Dank! Hinweis: Links, die mit „*“ markiert sind, sind Partnerlinks. Bitte beachtet, dass sich Preise ändern können, Versandkosten nicht in den angezeigten Preisen enthalten sind und bei Bestellungen außerhalb der EU Zollgebühren anfallen können. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.
Kamurocho-Ryo
Über Kamurocho-Ryo 4110 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

2 Kommentare

  1. Provokativ, aber regt auch zum nachdenken an. Auch vor dem Hintergrund, dass in einem unserer Nachbarländer gerade Frauen für mehr Selbstbestimmung in Puncto Abtreibung auf die Straße gehen. Hoch aktuelles Thema.

  2. Definitiv kontrovers, aber Witze drüber machen, kann man schon – wie über alles andere auch. Ist jetzt eher die Frage, ob dabei eine bestimmte, lebensverneinende Agenda gepushed werden soll.

Kommentar verfassen