“Halo Infinite”- Microsoft sprach sich gegen Episoden-Release aus

Mit der Verschiebung von “Halo Infinite” ließ Microsoft am Montag Abend eine Bombe platzen. Immerhin sollte der Shooter DER Starttitel schlechthin für die neue Xbox Series X werden. Aber nach dem extremen Shitstorm wegen der Grafik des Spiels, ist dies irgendwie nachvollziehbar.

Eine andere Möglichkeit wäre es gewesen, das Spiel in Episodenform zu veröffentlichen und somit Käufern der neuen Konsole zumindest einen ersten Happen von “Halo Infinite” präsentieren zu können. Dagegen sprachen sich Microsoft und Entwickler 343 Industries nach einigen Überlegungen aber aus und nahmen somit die Verschiebung in Kauf.

Werbung

Über Christian Suessmeier 1305 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

1 Kommentar

  1. Die Zeiten wo ein Spiel zum Release fix und Fertig ist sind eh vorbei, von daher net ganz nach Vollziehbar. Es ist ja nichts schlechtes wenn ein Spiel immer wieder erweitert wird so hat man wenigstens länger was vom Spiel.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*