“Guardians of the Galaxy” – Bisexueller Star-Lord

In der neuesten Ausgabe des Comics wird Star-Lord, auch bekannt als Peter Quill, als bisexuell bestätigt. Star Lord steckt auf einem Planeten namens Morinus fest. Auf Morinus trifft er zwei Humanoiden, Aradia und Mors, und geht schließlich eine Beziehung mit beiden ein.

Ausschnitt des Comics:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Léo (@fictional_dreamer1)

Wie sich die Sexualität von Star-Lord in “Guardians of the Galaxy 3” niederschlagen wird, ist bisher nicht bekannt, auch was Darsteller Chris Pratt dazu sagt, ist offen.  Auf Twitter  hingegen amüsierten sich zahlreich User über die Entwicklung von Star-Lord.

1 Kommentar

  1. Hawkeye erschießt Hulk und Tanos wird zum Adoptivsohn vom Punisher -> Unwichtig und interessiert nicht, weil’s in den Comics passiert ist. Ist nicht Teil des MCU und hat daher keine Auswirkung darauf.

    Starlord hat eine bisexuelle Beziehung -> Wichtig und relevant, weil’s in den Comics passiert ist. Hat direkte Auswirkung auf’s MCU weil beides dasselbe ist.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*