“Friends”- Star viel zu früh verstorben!

Die TV-Bildschirme der TV-Zuschauer in den 90er Jahren (und einige Jahr darüber hinaus) wurden von sechs New Yorkern beherrscht. Ihre Namen? Ross, Monica, Chandler, Joy, Rachel und Phoebe. Allesamt Freunde. Allesamt “Friends“.  Zehn Staffeln lang lachten die Zuschauer von Herzen mit, wenn der gutmütige Ross, seine unsichere Schwester Monica, die bildschöne, aber etwas chaotische Rachel, der etwas beschränkte Womanizer Joey, dessen bester Freund Chandler und die komplett durchgedrehte Phoebe versuchten, den Single-Alltag in New York in den Griff zu bekommen.

Zu dieser Familie gehörte auch James Michael Tyler, der den ständig liebeskranken Gunther spielte. Tyler ist jetzt im Alter von 59 Jahren an Prostata-Krebs gestorben, wie sein Manager bekannt gegeben hat. Er starb in seiner Wohnung in Los Angeles.

Ruhe in Frieden James Michael Tyler

 

Werbung

Über Kamurocho-Ryo 1992 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*