Embracers Schieflage und ein großes Opfer – “Saints Row”-Macher wird geschlossen

In den vergangenen Jahren machte die Embracer Group weniger durch riesige Spiele-Hits auf sich aufmerksam, sondern eher durch unfassbar viele Zukäufe an Studios und Lizenzen. Auch außerhalb des Videospiel-Sektors war man sehr fleißig, so kaufte man unter anderem den Comic Verlag Dark Horse oder Middle-Earth Enterprises.

Doch im Frühjahr 2023 wurde bekannt, dass dem Unternehmen aus Schweden ein Deal durch die Lappen gegangen ist, der sie um mehrere Millionen, sogar Milliarden brachte. Und das bringt das Schiff, dem unter anderen auch Plaion angehört, ordentlich ins Schwanken.

Schon vor einigen Wochen kommunizierte man daher die Entlassungen einiger Mitarbeiter*innen, auch das Studio Campfire Cabal musste dran glauben. Doch auch große Namen sind von der finanziellen Schieflage betroffen, so dass nun auch Entlassungen bei Gearbox bekannt wurden.

Am heftigsten trifft es aber sicherlich eines der Traditions-Unternehmen unter der Embracer-Flagge, nämlich Volition Games. Die “Saints Row”-Macher gaben nämlich die Schließung des Studios bekannt. Erst kürzlich feierten diese ihren dreißigsten Geburtstag und gehörten damit zu einem der ältesten Studios im Business.

Dies dürfte mitunter durch die schlechte Performance des “Saints Row”-Reboots aus dem vergangenen Jahr zusammenhängen. Embracer-Chef Wingefors äußerte sich mehrfach sehr enttäuscht über die Verkaufszahlen des Open World-Abenteuers.

 

Anzeige: Wir sind stolze Partner von Amazon, MediaMarkt, JPC und verschiedenen anderen Shops. Durch qualifizierte Verkäufe verdienen wir eine Provision, ohne dass für euch zusätzliche Kosten entstehen. Eure Unterstützung bedeutet uns viel – herzlichen Dank! Hinweis: Links, die mit „*“ markiert sind, sind Partnerlinks. Bitte beachtet, dass sich Preise ändern können, Versandkosten nicht in den angezeigten Preisen enthalten sind und bei Bestellungen außerhalb der EU Zollgebühren anfallen können. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.
Christian Suessmeier
Über Christian Suessmeier 3855 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen