Ein Fall für Deckard – “Blade Runner: Enhanced Edition” überschreibt Fan-Remaster

Die Enhanced Edition des Point and Click-Adventures “Blade Runner” wurde lange erwartet und erschien gestern dann endlich auf den gängigen Plattformen. Doch leider macht vor allem die PC-Version einige Fans und vor allem den Entwickler eines früheren Remasters ziemlich unglücklich.

Denn noch vor der Ankündigung der Enhanced Edition durch Nightdive Studios arbeiteten einige Hobby-Entwickler an einer ScummVM-Version des Spiels, die letztlich dann sogar auf GOG angeboten wurde und bei den Fans sehr gut ankam. Doch mit Release der neuen Fassung ist diese Version nun komplett verschwunden, da “Blade Runner: Enhanced Edition” diese bei GOG einfach ersetzt hat.

Neben dem Ärger über die nicht mehr vorhandene Möglichkeit das Original zu spielen, verwenden die Nightdive Studios auch noch die Untertitel aus dem Fan-Remaster. Und das ohne Nennung der Autoren…das ist billig!

Doch auch so kommt “Blade Runner: Enhanced Edition” nicht gut bei den Fans an. Sowohl auf dem PC als auch den Konsolen scheint das Adventure mit einigen Problemen zu kämpfen, auch verwendete Schriftarten & Co. entsprechen wohl nicht ganz der ästhetischen Anspruch der Käufer*innen. GOG und Nightdive Studios haben sich bisher nicht zu den Punkten geäußert.

“Blade Runner: Enhanced Edition” ist für PlayStation, Xbox, Switch und PC als digitale Version erhältlich. Physische Fassungen, zumindest für PS4 und Switch, werden bei Limited Run Games erscheinen.

 

Werbung

Über Christian Suessmeier 2550 Artikel
Nachdem ich schon in jungen Jahren Prinzessinnen aus den Klauen bösartiger Reptilien rettete und mich mit einem kleinen Raumschiff durch das Weltall ballerte, ließ mich die Faszination Videospiele nicht mehr los. Besonders japanische Spiele haben es mir angetan, außerdem war ich auch immer ein großer Fan von spezielleren Konsolen wie dem Sega Saturn. Ein Herz für Außenseiter quasi! In Sachen Spielen verehre ich die "Yakuza"-Reihe, mag filmische Abenteuer wie "The Last of Us" und absolviere gerne mal eine Partie "PES" zwischendurch. Ansonsten schlägt mein Herz aber auch für den japanischen Film, Regisseure wie Shion Sono, Shinya Tsukamoto oder Takeshi Kitano sind einfach Gold wert. Weiterhin investiere ich meine Zeit aber auch gerne in Comics und dem kreativen Arbeiten(Schreiben, Zeichnen...).

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*