“Der Mann mit der Stahlkette” erhält Neuauflage als Standard-Blu-ray

Am 5. August 2022 erscheint aus dem Hause FilmArt eine Neuauflage des Martial-Arts-Film “Der Mann mit der Stahlkette” (1980). Der aus der Schmiede der Shaw Brothers stammende Film aus Hong Kong wird in der ungeschnittenen Fassung in einem roten Keep Case veröffentlicht werden, das auf 1.000 Stück limitiert ist. In den Extras sind die deutsche Kinofassung in HD und Trailer angekündigt.

Der wegen Mordes verurteilte Teng Piao schafft es mit Mühe aus einem Straflager zu fliehen. Angetrieben von Rache und bewaffnet mit der Stahlkette, die ihn Jahre lang an die Gefängnismauern gebunden hat, macht er sich auf die Suche nach dem Mann, der ihn in diese fatale Lage gebracht hat. Lan Fei, ehemaliger Freund und Verbündeter, soll für seinen Verrat und die Qualen, die Teng Piao erleiden musste, büßen – und zwar mit dem Tod!

Bestellen bei JPC:

 

Letzte Aktualisierung am 19.06.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Werbung

6 Kommentare

  1. Wäre die Erstauflage OOP könnte ich die Neuauflage ja nachvollziehen, aber die Erstauflage bekommt man noch in diversen Shops(darf man hier ja nicht nennen) für unter 20€, wer greift da zur teureren Neuauflage

    • Das Cover könnte damit in Zusammenhang stehen; mich z.B. sprechen die bunten Farben jenes oben beschriebenen 2022er Re-Releases mehr an als das braune, düstere Cover. Zudem wurde ein oder sogar mehrere andere(r) SB-Film(e) bereits im Rahmen dieser sagen wir mal “Red Edition” aufgelegt. Dann würde FilmArt jenen Sammlern einen Gefallen erweisen, die an einer einheitlichen optischen Gestaltung der Filme für den Heimkinomarkt Interesse hegen.

    • Mir persönlich wäre (ebenfalls) lieber, FilmArt widme sich anderen Projekten, wie z.B. der Erweiterung des Polizioeschi- und vor allem Giallo-Portfolios, bevor sie wertvolle finanzielle Ressourcen vergleichsweise wenig sinnvoll einsetzen.

    • Zuguter letzt noch, weil ich es mir nicht verkneifen kann: Die größere eher für DVDs übliche Hülle, die zwischen bzw. neben den üblichen Keepcases im Regal etwas seltsam aussehen, mag FilmArt bzw. den Käufern (auch) ein Dorn im gewesen sein.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*