„Chip und Chap“: Eigentlich hätte nicht Sonic, sondern der wohl unbeliebteste „Star Wars“ Charakter dabei sein sollen!

Jeder um die vierzig dürfte sie kennen: „Chip und Chap“, die Ritter des Rechts. Die beiden Streifenhörnchen haben mit kniffelige Detektivfällen jeden Samstagmorgen zu einem echten Highlight in den Kinderzimmern werden lassen. Tatkräftig wurden sie von der Mäusen Trixie und Samson unterstützt. Auch Bienchen Summi half in manch brenzliger Situation.

Der vor Kurzem auf Disney+ veröffentlichte Film hat mit seinem Cameo des sogenannten „Ugly Sonic“ einige Lacher ausgelöst. Jedoch, laut Storyboard Artist Simeon Wilkins, hätte dieser Platz ursprünglich einem ganz anderen Charakter gebührt: Jar Jar Binks nämlich. Der regelrecht verhasste „Star Wars“-Charakter hätte laut Storyboards den Auftritt von Sonic bekommen:

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Simeon Wilkins (@robotoperator)

Einen Grund für Jar Jars Rauswurf blieb uns Simeon leider schuldig.

Hättet Ihr Jar Jar gerne im Film gehabt? Schreibt es uns in die Kommentare:

Über Kamurocho-Ryo 3563 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen