Wird “Dreadwolf” noch weiter nach hinten verschoben?

Offenbar stehen die Zeichen schlecht, dass “Dragon Age Dreadwolf” wie geplant im März 2024 erscheinen wird. Das behauptet Giant-Bomb-Reporter Jeff Grubb.

Grubb will mit EA-Mitarbeitern gesprochen haben, die eine Release-Verschiebung in den Sommer 2024 für realistisch halten. BioWare hat in der jüngeren Vergangenheit knapp 50 Mitarbeiter entlassen, dieser Umstand könnte mit der Verschiebung zu tun haben. Als Grund für die Entlassungen gab BioWare-Geschäftsführer Gary McKay an, dass das Studio dadurch agiler fokussierter werde.

Weiters gibt Grubb an, dass “Dragon Age Dreadwolf” laut anonymer Quellen bereits im September 2023 erscheinen hätte sollen. Mittlerweile arbeiten auch große Teile des “Mass Effect”-Entwicklerteams am neuen “Dragon Age”. Die verbliebenen Entwickler werkeln weiter an der Vorproduktion des neuen “Mass Effect”. Natürlich stehen aufgrund dessen die Zeichen auch bei der SciFi-Reihe auf Verschiebung. McKay betont, dass die Entwickler die nötige Zeit haben sollen, um sicherzustellen, dass “Dreadwolf” sein volles Potential ausschöpfen kann.

Jeff Grubb meint zu den Verschiebungen, dass er mit einem Release von “Dragon Age Dreadwolf” frühestens Ende 2024, eher 2025 rechnet.

Anzeige: Wir sind stolze Partner von Amazon, MediaMarkt, JPC und verschiedenen anderen Shops. Durch qualifizierte Verkäufe verdienen wir eine Provision, ohne dass für euch zusätzliche Kosten entstehen. Eure Unterstützung bedeutet uns viel – herzlichen Dank! Hinweis: Links, die mit „*“ markiert sind, sind Partnerlinks. Bitte beachtet, dass sich Preise ändern können, Versandkosten nicht in den angezeigten Preisen enthalten sind und bei Bestellungen außerhalb der EU Zollgebühren anfallen können. Alle Angaben erfolgen ohne Gewähr.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen