Weise Worte von Hayao Miyazaki zum “Demon Slayer“-Erfolg

Hayao Miyazaki, der Regisseur hinter Klassikern wie “Nausicaä aus dem Tal der Winde“, “Prinzessin Mononoke“ und “Chihiros Reise ins Zauberland“ schuf mit letztgenanntem den erfolgreichsten Film überhaupt in Japans Kinos.

Jetzt wurde er von einem Reporter, welcher wohl ziemlich aufdringlich um das Haus des Meisters geschlichen ist, beim Müll aufsammeln befragt. Die Frage drehte sich darum, was Miyazaki vom Erfolg von dem neuen “Demon Slayer“-Film “Mugen Train“ denn halte, welcher gerade Miyazakis Rekorde bricht:

„Ich bin ein alter Mann im Ruhestand, der den Müll aufsammelt. Ich glaube nicht, dass das etwas mit mir zu tun hat. Solange der Arbeitsplatz, an denen sie arbeiten, friedlich ist und sie ihr Bestes geben, ist das alles, was zählt!“

Wollt Ihr Euch die “Demon Slayer“-Serie geben? Dann nix wie zu amazon.de:

 

Was haltet Ihr generell von der Idee, dass ein Werk nur so gut sein soll, wie sein Erfolg? Schreibt es uns in die Kommentare:

Über Kamurocho-Ryo 978 Artikel
Meine Liebe zum Film entflammte so richtig im Jahre 1993, als mein 11-jähriges Ich von der gigantischen Werbekampagne zu "Jurassic Park" gehirngewaschen wurde. Seit dem ist dies auch mein Lieblings-Film. Entgegen dazu, hängt mein Herz aber am asiatischen Kino und der ganzen Kultur. Ganz egal ob Japan, Philippinen, Thailand, Indonesien, China oder Korea, die Filme aus Asien sind immer etwas ganz besonderes und unendlich viel tiefer als der amerikanische Hollywood-Einheitsbrei. Spieletechnisch hatte ich eine hervorragende Kinderstube, soll heißen, NES und GAME BOY bevor viele weitere folgten. Bin dennoch ein Sega-Jünger. Lieblings-Regisseure: Hideaki Anno, Akira Kurosawa Lieblings-Spiele: Metal Gear Solid 1, Final Fantasy VII, Zelda - Ocarina of Time Lieblings-Film-Komponist: Jerry Goldsmith

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*