Breaking Bad [TV-Serie]

  • Informationen zum Film
  • Breaking Bad [TV-Serie]

  • Originaltitel:
    Breaking Bad
    Genre:
    Krimi, Drama
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2008
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Walt (zweimaliger Emmy®-Preisträger* Bryan Cranston) und Jesse (Aaron Paul) steht das Wasser bis zum Hals. Ihr Geschäft floriert zwar, aber sie lernen die Extreme des Drogenhandels kennen. Ihre Ware „Blue Meth" macht sie zwar reich, doch für Walt wird es immer schwieriger, die Wahrheit vor seiner Frau Skyler (Anna Gunn), seinem Sohn Walter Jr. (RJ Mitte) und seinem Schwager, Drogenfahnder Hank (Dean Norris) zu verbergen. Walt bemüht sich die Kontrolle zu behalten, während er mit brutalen Drogendealern, seiner sich zunehmend distanzierenden Ehefrau samt Sohn, der bevorstehenden Geburt seiner Tochter sowie mit einem Junkie als Geschäftspartner klarkommen muss - all das im großen Kampf gegen den Lungenkrebs im Endstadium.

Userkritik zu Breaking Bad [TV-Serie]

Playzocker
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 10/10 Punkte

Season 1:

Mit "Breaking Bad" erzählt der amerikanische Pay TV Kanal AMC die Geschichte eines Chemielehrers, dem tödlicher Lungenkrebs attestiert wird und der um seine Familie über seinen Tod hinaus versorgen möchte und deswegen in das Drogengeschäft einsteigt. Bereits von der ersten Minute an ist die Serie interessant, über die mit 6 Episoden recht kurze Staffel können sich die Handlung und die Charaktere allerdings flott weiterentwickeln. Bereits nach kurzer Zeit fühlt man sich mit Walter verbunden, er wird zu weit mehr als einem Charakter in einer Fernsehserie - einem Menschen. Man lebt, fühlt, leidet und freut sich mit ihm und seiner Familie - die Serie vermittelt eine unheimliche Menge an Emotionen ohne auch nur in einer einzigen Situation zu Kitsch zu verkommen.

Neben den großartigen Drehbüchern und dem interessanten Konzept hat die Serie viel von ihrer Wirkung vor allem Bryan Cranston zu verdanken - einem grandiosen und bislang unterschätzten Schauspieler, der jede Facette seines Charakters großartig herausarbeiten kann und seine Auszeichnungen auf jeden Fall verdient. Sein partner-im-crime Aaron Paul und der Rest das Casts bieten gleichauf gute Leistungen und schaffen es, auch ihren Charakteren eine perfekt nuancierte Persönlichkeit mit Stärken und Schwächen, guten Ideen und Fehlentscheidungen. In unter 6 Stunden Laufzeit schafft es die Serie, nicht nur eine komplexe Geschichte logisch aufgebaut vor den Augen des Zuschauers zu entfalten, Charaktere großartig einzuführen und weiterzuentwickeln sondern auch von der ersten bis zur letzten Minute spannend zu sein. Und das ist eine Meisterleistung, die selbst den feinsten Serien aus Amerika nur selten gelingt.

"Breaking Bad" ist genial - wegweisendes amerikanisches Fernsehkino mit durchweg grandiosen Leistungen und dem Potential zu fesseln und zu schockieren.

_____________________________________________________________________________

Season 2:

Im Prinzip lässt sich zur zweiten Staffel der Serie das selbe sagen wie zur ersten. Es ist schier überwältigend, wie großartig die Charaktere dieser Serie gezeichnet und weiterentwickelt werden. Die Darsteller - allen voran Bryan Cranston - liefern hervorragende Performances ab und erscheinen zu jeder Zeit menschlich und glaubwürdig. Wieder balanciert die Serie auch hochemotionale Schicksalsschläge, ohne kitschig oder berechenbar zu werden.

Die Story an sich ist etwas düsterer als die der ersten Staffel, einige Episoden sind ziemlich intensiv ausgefallen. So beispielsweise die Folge mit dem drogensüchtigen Pärchen und dem Bankomat. Gerade diese Härten sind es allerdings, die die Serie auf weitere Höhen katapultieren. Die Folgen von Drogenkonsum werden ungeschönt präsentiert, Walt offenbart immer öfter seine dunkle Seite und auch von der Mechanik der Branche scheint die Serie eine Menge zu verstehen. Das Ergebnis sind 13 spannende, dicht mit Ereignissen gepackte Episoden, die faszinieren, fesseln, aufrütteln und begeistern werden.

Achtung: Der folgende Absatz enthält Spoiler
Ein Aspekt der zweiten Staffel ist allerdings richtig störend. Über den Verlauf der 13 Folgen hinweg wird am Anfang immer wieder ein Teaser gezeigt, der Leichensäcke und Spuren der Zerstörung bei Walts Haus zeigt. Die Auflösung am Ende der Episode macht zwar im Verlauf der Story durchaus Sinn, erscheint insgesamt aber einfach nur billig und erscheint weit unter dem sonstigen Niveau der Serie.

Abgesehen von den im Endeffekt enttäuschenden Teasern eine weitere geniale Staffel einer großartigen Serie - auf keinen Fall verpassen!

geschrieben am 24.07.2011 um 03:43

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Breaking Bad [TV-Serie]

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 9,7/10 | Wertungen: 20 | Kritiken: 1