Scrapbook

  • Informationen zum Film
  • Scrapbook

  • Originaltitel:
    Scrapbook
    Genre:
    Komödie, Thriller, Horror, Drama
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2000

Userkritik zu Scrapbook

Tschakkie
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 8/10 Punkte

Kritik: Endlich komme ich mal wieder dazu, mein angestaubtes Filmtagebuch zu erweitern. Und das auch gleich mit einem Film über ein Tagebuch. Ein Tagebuch der etwas anderen Sorte. Ein Scrapbook ist eine in den USA sehr beliebte Form eines Tagebuchs, das mit Bildern, kleinen Gegenständen und allem anderen, was zu den jeweiligen Einträgen passt, verschönert wird. Der Killer im gleichnamigen Film führt seit 12 Jahren ein solches Scrapbook, dieses handelt von seinen zahlreichen Opfern und Clara soll sein letztes Kapitel werden. Hier setze ich den eigentlich einzigen, aber schwerwiegenden Kritikpunkt an: Wenn man schöne so eine, wie ich finde, interessante und recht kluge Grundidee hat, wie es in Filmen dieser Art leider nicht allzu oft vorkommt, dann kann man daraus auch mehr machen. In meinen Augen wird zu selten auf das Buch eingegangen, viel darüber gerdet und doch erfährt man eigentlich gar nichts über Leonards frühere Opfer. Den Anfang finde ich auch nicht besonders gut gelungen, viel zu plakativ, man hätte den auch weglassen können. Ich hätte es besser gefunden, wenn man nicht weiß, warum Leonard so einen gewaltigen Sprung in der Schüssel hat. Am Rest ist nichts auszusetzen, die Darsteller sind gut, die Atmosphäre ist so widerlich, dass man schon beim anschauen diverse Gerüche in der Nase hat und man sich richtig vorstellen kann, wie abartig es in Leonards Haus stinken muss. Durch die ungeschönten Aufnahmen kann man mit Clara mitfiebern und es gibt Szenen zu sehen, wo ich mich mal wieder gefragt hab, wie man Schauspieler gefunden hat, die sowas mitmachen.

Fazit: Serienkillerfilme sind normalerweise nicht mein Fall, da sie meistens lieblos gestaltet sind und die typischen Direct-to-Video-Produktionen sind. Scrapbook bildet jedoch eine Ausnahme und bestätigt meine Meinung, dass man be Empfehlungen, die man im Forum findet, eigentlich nichts falsch machen kann.

geschrieben am 13.11.2011 um 18:20

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 9/10 | Wertungen: 3 | Kritiken: 1