The Last Samurai

  • Informationen zum Film
  • The Last Samurai

  • Originaltitel:
    The Last Samurai
    Genre:
    Action, Abenteuer, Krieg, Geschichte, Drama
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2003
    Kinostart Österreich:
    09.01.2004
    Kinostart Deutschland:
    08.01.2004
    Kinostart USA:
    05.12.2003
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Captain Nathan Algren war ein tapfer und ehrenvoll kämpfender Soldat im amerikanischen Bürgerkrieg. Doch die grausamen Feldzüge gegen die Indianer entwurzelten ihn nachhaltig. Er lässt sich von dem jungen japanischen Kaiser anwerben, der seine Armee nach westlichem Vorbild aufbauen möchte. In Japan angekommen muss Algren erfahren, dass Japan von der Habsucht und dem Eigennutz der anrückenden Moderne ebenso bedroht wird wie die sterbenden Völker im amerikanischen Westen. Als der Amerikaner den Samurai-Führer Katsumoto kennen lernt, merkt er schnell, dass der traditionelle Ehrenkodex der japanischen Krieger die gleichen Prinzipien von Mut und Opferbereitschaft umfasst, die einst auch Algren zu den Waffen riefen.

Userkritik zu The Last Samurai

Hitchcock_89
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 9/10 Punkte

Bereits über zwei Jahrzehnte bereichert Regisseur Edward Zwick die Filmwelt mit Werken "größerer Dimension". Davon lässt sich zumindest ausgehen, wenn man an Filme wie "Glory", "Mut zu Wahrheit" oder "Ausnahmezustand" denkt. Seine besten schuf er meines Erachtens jedoch mit "Blood Diamond" und LAST SAMURAI in diesem Jahrtausend. Was diese bzw. vorrangig Letzteren so besonders macht?

Nun, LAST SAMURAI ist ein vielschichtiges Werk und ist gerade deswegen so grandios, allerdings besteht hierbei auch die Gefahr, von vielen "weder als Fisch, noch als Fleisch" gesehen zu werden - für mich trifft diese Assoziation allerdings in keinster Weise zu, da jeder Charakterzug des Films ausreichend ausgeprägt ist. Was aber ist LAST SAMURAI dann genau?

LAST SAMURAI ist ein Actionfilm. Ein Actionfilm der im 19. Jahrhundert spielt und und sehr dynamisch inszeniert wurde. Ob Schwertkämpfe oder Schusswechsel - modernes Kino kann auch in historischen Filmen prächtig funktionieren, wie es Zwick hier beweist. Die atemberaubenden Settings und die Filmmusik tun ihr Übriges.

LAST SAMURAI ist ein Drama - und zwar in mehrfacher Hinsicht. Der gesellschaftskritisch Ton ist kaum zu überhören... Warum bekriegt man sich? Wofür kämpfe ich eigentlich? Und stehe ich überhaupt hinter all dem? Das alles wird nun hinterfragt und nimmt in einer rührenden Geschichte, in der auch die Liebe natürlich nicht fehlen darf, eine dramatische Entwicklung. Das Problem der Rassendiskriminierung oder viel mehr die fehlende Akzeptanz fremden Kulturen gegenüber, wie man sie heute auch kennt, lässt sich hier deutlich festmachen.

LAST SAMURAI ist ein Samurai-Film. Das liegt dem Titel nach natürlich auf der Hand, was diese Aussage erstmals unnötig scheinen lässt, doch genauer erklärt: Der Film lässt eine sehr dichte, traditionell asiatische Atmosphäre aufkommen - nicht nur durch diverse Settings und die Ruhe, die jene Szenen ausstrahlen - wie man es auch aus Klassikern des Genres kennt. Ich empfehle den Film somit auch all jenen, die das asiatische Kino lieben und sich von klischee-beladenen Blockbuster-Unterhaltung aus Hollywood distanzieren!

LAST SAMURAI ist ein "David gegen Goliath"-Film - und ich liebe sie! Egal ob es nun eine One-Man-Show à la "96 Hours" oder "Man on Fire" ist oder die bestärkende Vision in der die scheinbar chancenlosen nicht aufgeben und alles in ihrer Macht stehende tun um ihr Volk, ihre Tradition, ihr Wesen zu verteidigen. Auch der ansonsten nicht zu vergleichende "300" von Zack Snyder lebt neben seiner Optik von dieser Komponente, die den Zuseher voll trifft und mitreißt.

Die Kunst in LAST SAMURAI lag nun darin all das gekonnt miteinander zu vereinen, was auf Gefühlsebene ebenso gelungen ist wie in Sachen Action, Atmosphäre und Authentizität. Freilich gab es einen ähnlichen Storyverlauf schon in verschiedensten Genres und unterschiedlichsten Inszenierungen, das tut der grandiosen Inszenierung von Edward Zwick jedoch in keinster Weise einen Abbruch. Auch Tom Cruise, den ich mir anfangs als solchen Charakter nicht vorstellen mochte, überzeugt in seiner Rolle fast so sehr wie Ken Watanabe.

LAST SAMURAI ist ein gefühlvolles, hervorragend gespieltes Drama und ein spektakulär inszenierter Actionfilm mit einer mitreißenden Story, die in zweieinhalb Stunden niemals Langeweile aufkommen lässt. Für mich ist LAST SAMURAI ein rundum gelungenes, vielschichtiges Werk das einen trotz seiner Lauflänge immer wieder gebannt zu fesseln vermag.

geschrieben am 29.10.2011 um 21:37

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 7,9/10 | Wertungen: 16 | Kritiken: 1