Ghosts of Mars

  • Informationen zum Film
  • Ghosts of Mars

  • Originaltitel:
    Ghosts of Mars
    Genre:
    Action, Sci-Fi, Horror
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2001
    Kinostart Deutschland:
    18.10.2001
    Kinostart USA:
    24.08.2001

Userkritik zu Ghosts of Mars

Seelenvampir
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 6/10 Punkte

Inhalt: Mars im Jahr 2176: Eine Polizeieinheit soll den gefährlichen Kriminellen Williams zur Verhandlung überführen. Die Polizistin Melanie ist der stellvertretende Führer der Einheit. Was keiner von ihnen weiss, ist, dass bei Minenarbeiten Ruinen einer alten Zivilisation freigelegt und zerstört worden sind. Dabei wurde eine überirdische Macht entfesselt, die jede außerirdische Lebensform (auf dem Mars die Menschen) vernichten will. Der Kampf ums Überleben fordert nun den Zusammenhalt von Polizisten und Kriminellen.....


Kritik: Mittelmäßiger Action-Horror Mix vom Altmeister John Carpenter.
Die Mischung aus Action mit einigen Splattereinlagen ist recht unterhaltend, kommt aber an andere Werke von Carpenter nicht ran, zumal er auch noch bei sich selbst klaut. Die Aufmachung des Mars, sowie diverse Szenen, läßt scheinbar darauf schließen, daß sein Budget bei dem Film wohl nicht sonderlich groß war. Das tatsächliche Budget betrug allerdings 28.000.000 Dollar! Das Gesamtbild läßt, trotz dieser stolzen Summe, auf einen besseren B-Movie schließen.

Durch die Erzählweise der Story, wird dem Film ein großer Teil der Spannung genommen.
- Die Polizistin Melanie fährt in einem unbemannten Zug (in dem eigentlich die gesamte Truppe + dem Gefangenen sein sollte) in den Bahnhof ein und erzählt im folgenden Verhör die gesamte Geschichte. Der ganze Film wird quasi als Rückblende, resultierend aus dem Verhör, gezeigt. Selbst innerhalb der Rückblende gibt es noch Rückblenden einzelner Protagonisten.

Spannung bleibt aber trotzdem genügend vorhanden, denn die Geschichte bietet noch ein paar kleinere Überraschungen. Einen Hochspannungs-Thriller sollte man nicht erwarten, er bietet aber genug Spannung für einen unterhaltsamen DVD-Abend.

Action gibt es reichlich, wenn auch nicht unbedingt immer professionell in Szene gesetzt, und auch für Splatter-Fans gibt es ein paar gute Szenen. Die „Geister“ (Besessene) sehen recht gefährlich aus, sie werden allerdings kaum näher in Szene gesetzt. Selbst der Anführer der Besessenen spielt kaum eine Rolle und wird nicht näher beleuchtet. Dem ganzen fehlt eine gewisse Tiefe.

Die Besetzung ist eigentlich recht ansehnlich. Mit Ice Cube, Jason Statham, Natasha Henstridge und Pam Grier sind doch einige Größen am Start, sie liefern aber keine besonders herausragende Leistung ab.

Bewertung: Ein durchschnittlicher Film, von dem man nichts besonderes erwarten sollte. Für einen gemütlichen Fernsehabend ist er aber sehr gut zu gebrauchen. Er bietet lockere Unterhaltung mit reichlich Action und etwas Splatter.

6/10 Punkte

geschrieben am 16.07.2011 um 21:26

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 6,1/10 | Wertungen: 21 | Kritiken: 2