Star Wars: Episode 1 - Die dunkle Bedrohung

  • Informationen zum Film
  • Star Wars: Episode 1 - Die dunkle Bedrohung

  • Originaltitel:
    Star Wars: Episode I - The Phantom Menace
    Genre:
    Action, Sci-Fi, Abenteuer
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    1999
    Kinostart Österreich:
    10.02.2012
    Kinostart Deutschland:
    09.02.2012
    Kinostart USA:
    19.05.1999
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Die Mitglieder der Handelsföderation haben den friedlichen Planeten unter der Herrschaft von Prinzessin Amidala besetzt. Sie macht sich mit Hilfe der Jedi-Ritter Qui-Gon Jinn und Obi-Wan Kenobi auf den Weg, beim Senat der Föderation vorzusprechen. Über Umwege nehmen sie den neunjährigen Anakin Skywalker auf und geraten bei ihrer Rückkehr in einen kosmischen Krieg.

Userkritik zu Star Wars: Episode 1 - Die dunkle Bedrohung

Hitchcock_89
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 7/10 Punkte

Nun, da ich neuerdings zum ersten Mal die komplette Vorgänger-Trilogie von STAR WARS sehen durfte - die Episoden IV-VI - ist es nun an der Zeit sich auch den Prequels zu widmen. Von denen habe ich vorab noch weniger Ahnung, weswegen ich noch weniger weiß was mich hier erwartet. Mit den Klassikern mitzuhalten scheint mir nicht legitim, aber zumindest kurzweilige SciFi-/Abenteuer-Unterhaltung erhoffe ich mir...

Inhalt: Die Mitglieder der Handelsföderation haben den friedlichen Planeten unter der Herrschaft von Prinzessin Amidala besetzt. Sie macht sich mit Hilfe der Jedi-Ritter Qui-Gon Jinn und Obi-Wan Kenobi auf den Weg, beim Senat der Föderation vorzusprechen. Über Umwege nehmen sie den neunjährigen Anakin Skywalker auf und geraten bei ihrer Rückkehr in einen kosmischen Krieg.

Es fiel mir im Nachhinein nicht besonders leicht, mich nach Episode VI auf Episode I einzulassen - und das aus mehreren Gründen. Zum einen fehlt mit Han Solo bzw. Harrison Ford eine Figur die die Trilogie in gewissem Maß prägte. Zum anderen fehlen die guten alten handgemachten Effekte, die für STAR WARS für mich unter anderem so besonders machen. Keine Frage, die Effekte in Episode I sind große Klasse und entstanden mit Hilfe neuester Technik, dennoch wird genau dadurch deutlich, dass Effekte nicht alles sind. Durch diese wird der Film einfach liebloser und büßt an Charme ein, den er anders nicht einfordern kann - ein klarer Abstrich also, im Vergleich handmade vs. CGI. Positiv anzurechnen ist Episode I jedoch, dass man mit einigen speziellen Effekten dennoch versucht hat die "Originale" am Leben zu erhalten.

Auch tritt die Story in den Hintergrund, zumindest für mich. Förmlich erdrückt von den (beeindruckenden) Effekten wird die Geschichte zur Nebensache - und auch hier muss der "alten Trilogie" Vorrang gegeben werden, denn das Verhältnis zwischen Story und Effekten stimmte stets.

STAR WARS - Episode I kann meiner Meinung nach nicht mit den Episoden IV-VI mithalten, was einige Gründe hat. Als eigenständiges, kurzweiliges SciFi-Abenteuer mit grandiosen Actionsequenzen funktioniert der Film zwar gut, vergleicht man ihn jedoch mit seinen Vorgängern, werden einem die Schwächen des Films erst bewusst. Ein direkter Vergleich sollte zwar auf jeden Fall gemieden werden, alleine schon aufgrund der zeitlichen Differenz, an essentiellen Komponenten lassen sich Unterschiede aber dennoch feststellen.

geschrieben am 09.10.2011 um 14:01

BILDER ZUM FILM

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 7,8/10 | Wertungen: 50 | Kritiken: 1