Maniac

  • Informationen zum Film
  • Maniac

  • Originaltitel:
    Maniac
    Genre:
    Thriller, Horror, Drama
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    1980
    Kinostart Deutschland:
    14.11.1980
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Maniac - die verkörperte, triebhafte Grausamkeit kann nur leben, wenn er tötet. Unaufhaltsam getrieben, mordet, skalpiert und entkleidet er die Frauen, die in sein Blickfeld geraten. In seinem Kabinett des Grauens staffiert er lebensnahe Schaufensterpuppen mit den Haaren und Kleidern seiner Opfer aus, um sich in der Welt seines Wahns mit dem zu umgeben, was ihm die Wirklichkeit versagt...

Userkritik zu Maniac

Seelenvampir
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 8/10 Punkte

Inhalt: Der schizophrene Serienmörder Frank Zito lebt unerkannt in einem New Yorker Mietshaus. Zito tötet junge Frauen, die er nach dem Mord skalpiert und entkleidet. Die Klamotten und Skalps seiner Opfer bringt er danach in seine Wohnung, wo er Schaufensterpuppen damit dekoriert. Die Puppen dienen Zito als Ersatz für seine verstorbene Mutter, einer gewalttätigen Prostituierten, von der er besessen zu sein scheint und mit der er auch nach ihrem Tod noch Zwiegespräche führt. Doch dann lernt er eine junge Fotografin kennen...


Kritik: Ein wirklich sehr schwer zu bewertender Film... Maniac ist nicht einfach nur ein Slasher, denn er zeigt vieles von der Psyche des Täters. Man könnte den Film auch als gewalttätiges Drama um einen psychisch extrem gestörten Mann bezeichnen. Ein großer Teil der Handlung versucht zu beschreiben, wie der Täter "tickt". Die gesamte Bandbreite seiner Psyche wird gezeigt. Er kann sehr höflich und charmant sein, und Sekunden später zu einem psychopathischen Killer werden. Die Abgründe seiner Psyche werden von Joe Spinell hervorragend schauspielerisch umgesetzt. Vor allem die teilweise schnellen Wechsel zwischen "gut" und "böse" setzt er gut um, genau wie die häufig vorkommenden "Selbstgespräche", die eigentlich Dialoge mit seiner toten Mutter sind.

Bekannt geworden ist Maniac natürlich hauptsächlich durch die erste bundesweite Beschlagnahmung nach §131 im Jahre 1983.
Der Film hat schon ein paar harte Szenen zu bieten, weltberühmt geworden ist der "Savini-Headshot".
Natürlich gibt es noch andere recht derbe Szenen, dieser Kopfschuss dürfte aber wohl jedem in Erinnerung bleiben.
Tom Savini ließ quasi seinen eigenen Kopf explodieren!
Ein sehr großer Teil der Härte kommt allerdings nicht von diesen Szenen, sondern geht von der kranken Psyche des Killers aus. William Lustig zeigt hier doch sehr drastisch die tiefsten Abgründe der menschlichen Psyche. Man muß sich immer vor Augen führen, daß der Film aus dem Jahr 1980 stammt! Mit einem Budget von 350.000 Dollar schuf William Lustig keinen Film, der sich mit modernen Slashern vergleichen läßt. Vielleicht ließ das Budget nicht mehr Splatter zu, vielleicht wollte er aber auch einen Film schaffen, der mehr auf den geistigen Zustand des Killers eingeht. Wer also einen "normalen" Slasher erwartet, der wird sich streckenweise langweilen. Es gibt hier nicht Kill auf Kill, sondern immer wieder Eindrücke vom Seelenleben des Täters. Genau diese Tatsache unterscheidet Maniac von fast allen anderen Slashern! Hier tötet nicht irgendein maskierter Killer, dessen Identität erst noch aufgedeckt werden muß, hier ist der Killer von Anfang an bekannt. Nur um ihn dreht sich die ganze Story. Ich muß zugeben, daß es manchmal schon etwas langweilig wird, die Handlung läßt einen aber dennoch nicht los. Man muß sich schon auf den Film einlassen und darf keinen seichten "Popcorn-Film" erwarten.

Ach ja, ich habe die Blood Edition von Laser Paradise. Die Bildqualität ist ähh...na eben Laser Paradise.


Bewertung: Für jeden Slasher-Fan, der sich auch auf eine Story einlassen kann, ein Must See!
Eigentlich sollte jeder Horror-Fan den Film zumindest einmal gesehen haben, auch wenn er manchmal schon einige Längen hat. Ich würde Maniac nicht unbedingt als Meisterwerk bezeichnen, er hebt sich aber deutlich aus der grossen Masse der Slasher ab.

8/10 Punkte

geschrieben am 16.07.2011 um 21:10

BILDER ZUM FILM

Maniac

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

maniac-poster

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 7,8/10 | Wertungen: 21 | Kritiken: 3

Weitere Trailer