Carnosaurus 2 – Attack of the raptors

Userkritik zu Carnosaurus 2 – Attack of the raptors

Seelenvampir
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 3/10 Punkte

Inhalt: Nach einem unerklärlichen Zwischenfall in einer geheimen, unterirdischen Forschungseinrichtung, soll eine Spezialeinheit das Computersystem reparieren und die Lage klären. Doch die Elite-Einheit hat keine Vorstellung von dem, was in den Gängen und Tunneln auf sie wartet. Nach mehreren geheimen Genetik-Experimenten wurden blutrünstige Killer-Raptoren zum Leben erweckt. Diese machen nun Jagd auf die ahnungslosen Mitglieder der Spezialeinheit. Die einzige Rettung besteht in der Auslösung der nuklearen Selbstzerstörung der gesamten Anlage und der damit verbundenen Vernichtung der Killer-Echsen. Ein gnadenloser Kampf gegen die gefräßigen Urtiere beginnt...


Kritik: Ziemlich lahme Trash-Gurke, die eigentlich nichts zu bieten hat.
Wer Spannung und Atmosphäre sucht, wird nichts finden. Der Film plätschert so vor sich hin und man wartet darauf, daß der Knoten endlich platzt. Leider passiert es nicht, was den Film zu einem langweiligen B-Movie macht. Der größte Teil der Kills findet im Off statt, wodurch nichts fürs Auge bleibt. Es gibt eigentlich nur 2 nennenswerte Szenen die halbwegs gelungen sind, die gibt es aber erst gegen Ende des Films zu sehen.

Die Dinos sind von der Animation her ganz in Ordnung, man bekommt sie aber auch erst später zu sehen. Die Bewegungsabläufe der Viecher sind sehr holprig und hölzern, deshalb sieht man sie auch wohl nur langsam laufen. Wie schnelle Jäger bewegen sie sich nicht.
Sehr billig ist auch die Kulisse. Bei Explosionen kann man herrlich die Blechwände erkennen, da sie sehr „schön“ wackeln. Die restlichen Effekte, von denen es aber sehr wenig gibt, sind auch nicht wirklich gelungen (besonders hervorheben möchte ich den abstürzenden (Spielzeug-) Hubschrauber!). Hätte es, wie im ersten Teil, mehr Action gegeben, dann hätte man über diesen Makel hinwegsehen können, so aber regiert die Langeweile.
Die Story ist leider auch völlig daneben und trieft nur so vor Klischees. Eine unterirdische, militärische Forschungseinrichtung (in die 2 Jugendliche spielend einfach einbrechen können), die als atomares Endlager genutzt wird und gleichzeitig mit Dinosaurier-DNA experimentiert wird...
Eine „Heldentruppe“, die so typisch besetzt ist, daß sie in fast jeden billigen Horrorfilm passen würde: Ein Held, eine Nervensäge, ein cooler Sunnyboy, ein Quoten-Farbiger, …
Ziemlich nervend ist auch die Synchro, bzw. die Dialoge, die einfach nur dämlich sind.

Es gibt übrigens einige parallelen zu Aliens – Die Rückkehr, wo das Duo Louis Morneau/Roger Corman so einige Szenen/Handlungen kopiert hat. Die Auffälligkeit ist sehr groß, schaut es euch einfach mal an (wenn ihr euch Carnosaurus 2 antun wollt)!


Bewertung: Der erste Teil war zwar wesentlich trashiger, hat aber durch einen deutlich höheren Goregehalt viel mehr Spaß gemacht. Carnosaurus 2 ist etwas besser gemacht, dafür aber sehr unspektakulär und langweilig.

3,5/10 Punkte

geschrieben am 16.07.2011 um 20:59

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 3/10 | Wertungen: 1 | Kritiken: 1