Brüno

  • Informationen zum Film
  • Brüno

  • Originaltitel:
    Brüno
    Genre:
    Komödie
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2009
    Kinostart Österreich:
    10.07.2009
    Kinostart Deutschland:
    09.07.2009
    Kinostart USA:
    10.07.2009
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Mit seinem homosexuellen Bruno - teils Model, teils Reporter des Österreichischen Jungenrundfunks (OJRF) - schickt Comedy-Superstar Sacha Baron Cohen eine seiner ersten Schöpfungen auf einen internationalen Parcours der Provokation. Wie Borat und Ali G ist auch Bruno ein erprobter Held in Cohens Repertoire und hat mit seiner freizügigen Art schon so manchen Puritaner oder Modeschöpfer in die Verzweiflung getrieben. Für sein erstes Kinoabenteuer lud er beispielsweise im konservativen Arkansas zum „Cage Fight" mit heißen Girls ein und schockierte dann die einigermaßen homophoben Gäste mit knutschenden Muskelmännern im Käfig, er mischte sich in Mailand mit einem Haufen alter Kleider am Leib unter die Models und stolzierte über den Laufsteg einer exklusiven Modenschau, er versuchte sich in Los Angeles hartnäckig an einem Interview über Schwulenrechte mit Arnold Schwarzenegger und er holte sich in Berlin in einem angesagten Club als geschmacksverirrter DJ eine ordentliche Packung Buhrufe ab.



    Bewaffnet mit einem warmen Lächeln und einer flotten Zunge geht Bruno dorthin, wo es Spaß macht und manchmal auch ein bisschen wehtut. Er entlarvt die Doppelmoral unserer Gesellschaft, entblößt Absurditäten der Fashionistas oder tritt ignoranten Dummköpfen wirkungsvoll vors Schienbein. Begegnungen mit dem hemmungslosen Lümmel „Bruno" - eine unartige Satire und eine vergnügliche Stichelei in der Welt des schönen Scheins.

Userkritik zu Brüno

Tschakkie
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 6/10 Punkte

Kritik: Der schwule Österreicher Brüno dürfte Fans der Ali G Show bestens bekannt sein. Sacha Baron Cohen stellt den Moderator der Show Funkyzeit dar (die wichtigste Fernsehshow in deutschsprachigen Ländern..abgesehen von Deutschland), der seinen Interviewpartnern peinliche Aussagen entlockt. Oft widersprechen sie sich selber, machen strunzdumme Aussagen oder entpuppen sich als homophob. Im Gegensatz zu Borat fand ich Brüno auch in der Ali G Show nicht besonders lustig, lachen konnte ich immer, aber so der richtige Kracher war nie dabei. Im Film dagegen, gab es so manche Szene bei der ich herzhaft lachen musste (Stichwort: Medium und Milli Vanilli), jedoch waren dies keine Szenen aus den Interviews. Aber das ist meiner Meinung nach auch nicht unbedingt das Ziel, sondern dass man den Kopf schüttelt und sich fragt, ob die Menschen wirklich so dämlich sind, oder ob sie nur nicht richtig zuhören. Manche Szenen sind jedoch zu provokant, wirken gewollt und ich kann mir nicht vorstellen, dass die Szenen kein Drehbuch hatten (Stichwort: Baby-Casting). Untern Strich auch sehr unterhaltsam, aber nicht so gut wie Borat.

Fazit: Ein paar ordentliche Lacher sind zwar garantiert, aber man muss schon eine hohe Schmerzgrenze haben um diesen Film genießen zu können^^

6/10

geschrieben am 14.09.2011 um 19:58

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Bruno

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 5,2/10 | Wertungen: 16 | Kritiken: 1