100 Million BC

  • Informationen zum Film
  • 100 Million BC

  • Originaltitel:
    100 Million BC
    Genre:
    Action, Sci-Fi, Abenteuer, Fantasy
    Produktionsland:
    USA
    Produktionsjahr:
    2008
    Kinostart Deutschland:
    30.04.2009
    Kinostart USA:
    29.07.2008
  • Inhalt
  • Inhalt:
    Ein Wissenschaftler des erfolglosen Philadelphia-Experiments versetzt eine Mannschaft der Navy-Seals zurück in die Kreideperiode, um die erste Mannschaft zu retten, die er während der 40er Jahre dorthin sendete. Die Dinge gehen drunter und drüber und da wundert es den Zuschauer nicht, dass die Männer bei ihrer Rückkehr einen riesigen menschenfressenden Dinosaurier mitbringen. Dieser folgte ihnen durch das Zeit-Portal zurück in die moderne Welt, mitten in die Innenstadt von Los Angeles. Die wilde Flucht vor dem urzeitlichen Giganten beginnt…

Userkritik zu 100 Million BC

Seelenvampir
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 3/10 Punkte

Inhalt: In den späten 1940ern experimentiert das US-Militär mit Zeitreisen und transportiert dabei versehentlich eine Gruppe Soldaten ohne Rückfahrkarte zwischen die Dinosaurier der Kreidezeit. Als 60 Jahre später Freizeitkletterer über eine entsprechend alte schriftliche Nachricht der Vermissten stoßen, beschließt das Militär, die seither eingemottete Technik zu reaktivieren und eine Rettungsmission zu senden. Tatsächlich wird man fündig, doch lässt Ärger mit hergelaufenen Urtieren nicht auf sich warten.


Kritik: Ein weiteres „Highlight“ aus der Asylum-Schmiede...
Eigentlich hätte der Film ganz interessant werden können, wenn jemand anders dafür verantwortlich gewesen wäre. Die Grundidee der Story ist überhaupt nicht schlecht, leider versaut die sehr schlechte Umsetzung alles.

Wie bei einem Asylum-Monster Streifen nicht anders zu erwarten, sind die Effekte ziemlich lächerlich. Die Dinos sehen zwar etwas realistischer aus, als z.B. die unsäglichen Fischchen aus Mega Piranha, sehen aber trotzdem sehr billig aus. Sie passen einfach nicht in die Umgebung, da sie völlig lieblos am PC konstruiert wurden.
Ähnlich lieblos und leer sieht die Welt der Kreidezeit aus. Hin und wieder wurde mal eine „exotische“ Kunstblume irgendwo hingelegt, ansonsten sieht die Landschaft völlig normal aus. Dinosaurier oder anderes Getier gibt es auch kaum zu sehen, bis auf den „Hauptbösewicht“, 2 oder 3 Raptoren, einen Flugsaurier und nen Pflanzenfresser. Ach ja, irgendein nicht zu erkennendes Wasservieh gibt es auch noch.

Ein gute Atmosphäre will in dem Film nur zeitweise aufkommen, genau wie Spannung. Hin und wieder werden zwar ein paar Opfer vom bösen Saurier verschlungen, da dies aber völlig blutlos geschieht, gibt es leider auch nichts für das Auge. Zumindest gibt es manchmal was zu lachen, da ein paar Szenen einfach so schlecht sind, daß man einfach lachen muß.
Drei Szenen sind mir da besonders aufgefallen:
-Red, der böse Saurier, springt mehrfach hoch, um einen Hubschrauber zu schnappen.
-Ein Navy Seal wirft eine Handgranate nach einem Flugsaurier, der schon weit weg ist.
-4 der Helden springen aus etwa 10m aus einem Hubschrauber, und landen butterweich, ohne sich abzurollen, auf einer Asphaltstraße.

Die Schauspieler verdienen ihren Namen auch nicht, bis auf eine Ausnahme.
Michael Gross, bekannt aus z.B. Tremors 1-4 und der Serie Tremors, ist mit von der Partie!
Er macht seine Sache den Umständen entsprechend ganz gut. Die deutsche Synchro ist übrigens grottenschlecht.

Bewertung: Nur etwas für absolute Trash- und/oder Asylum-Fans.
Für alle anderen gilt: Finger weg von diesem Schrott!

2,5/10 Punkte

geschrieben am 16.07.2011 um 20:52

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 2,4/10 | Wertungen: 7 | Kritiken: 2