Cannibal Campout

  • Informationen zum Film
  • Cannibal Campout

  • Originaltitel:
    Cannibal Campout
    Produktionsjahr:
    1988

Userkritik zu Cannibal Campout

hudeley
Weitere Kritiken des Users

Bewertung: 6/10 Punkte

Cannibal Campout

Shot On Video Filme sind mit Sicherheit nicht mein bevorzugtes Wildgebiet. Und trotzdem finden in letzter Zeit immer mehr solcher billig gedrehter Streifen den Weg in meinen Player, einfach weil ich die naiv blöde Inszenierung solcher Filme immer wieder aufs Neue faszinierend finde. Mit Anfang der 2000er ging zwar schlussendlich auch der Charme solcher Filme verloren, aber "Cannibal Campout" hat zum Glück noch ein paar Jährchen mehr auf dem Buckel.

Der Inhalt ist schnell rekapituliert: Eine Gruppe von Leuten werden auf einem Campingtrip von einer Horde Hillbillys mit Hunger auf Menschenfleisch überrascht und vertilgt. Ende.
Klingt soweit recht simpel und nein, der Film bemüht sich auch gar nicht darum, mehr aus seiner Story herauszuholen (was sowieso nicht möglich gewesen wäre). Lange Zeit passiert nichts - vielmehr wird unnützes Zeug in Dauerschleife gelabert - Spannung kommt auch zu keiner Sekunde auf und selbst die Gewalteskapaden stinken im Vergleich zu vergleichbaren, amerikanischen Gorebomben wie "They Don't Cut The Grass Anmyore" oder "Splatter Farm" gnadenlos ab. Und obwohl ich mir gerade auf Seiten der roten Schauwerte wesentlich mehr erhofft habe, bin ich dem Film wohlgesonnen.
Die behäbige Inszenierung, schlechte Schauspielkünste und die flache Handlung sorgen natürlich für Punktabzüge, keine Frage, aber alleine der Redneck-Country-Score erinnert einfach schmerzlich an eine Zeit, wo selbst so ein Film noch Charme hatte. Man fühlt sich an 80er Jahre Campslasher zurückerinnert und so sehr mein Verstand mir auch sagt, dass der Film praktisch nichts vorzuweisen hatte - ich hatte meinen Spaß.

Ein paar billige Effekte gegen Ende des Filmes, trashige Kostüme der Kannibalen und der nostalgische Score stehen auf der positiven Seite schlechten Schauspielern, einer behäbigen Inszenierung, der billigen Optik und einer einfältigen Handlung gegenüber. Und dennoch ist "Cannibal Campout" ein sympathischer Film, der mir Spaß gemacht hat. Ich muss ihn kein zweites Mal sehen, ich kann keine wirkliche Empfehlung geben... aber ich mag ihn.

6/10

geschrieben am 28.09.2015 um 14:50

Kommentare (0)

Um einen Kommentar verfassen zu können müssen Sie sich einloggen. Sollten Sie noch keinen DVD-Forum.at Account haben, registrieren Sie sich bitte hier.

 

Weitere Diskussionen zu diesem und vielen anderen Themen findest du im Forum von DVD-Forum.at.

Rechtliche Hinweise:
Die in den Kommentaren geäußerten Meinungen geben ausschließlich die Ansichten der User wieder, von denen sie gepostet wurden. Diese müssen sich nicht mit der Meinung der Redaktion von DVD-Forum.at sowie deren Partnern decken. Wir behalten uns vor, Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen oder gegen straf- oder zivilrechtliche Normen verstoßen bzw. dem Ansehen von DVD-Forum.at schaden können auch ohne Angabe von Gründen zu löschen. Gegen diese Schritte können keine Ansprüche geltend gemacht werden. Bei wiederholten Verstößen ist mit einem Ausschluss aus unserer Community zu rechnen, weiters behält sich DVD-Forum.at bei schwerwiegenden Verstößen wie strafrechtlich relevanten Tatbeständen vor Anzeige zu erstatten und/oder Schadenersatzansprüche geltend zu machen.

Cover

Cover

Bewerte den Film!

Meine Wertung:


Community Wertung:

ø Wertung: 6/10 | Wertungen: 1 | Kritiken: 1